Netzhautablösung

roobes137, Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:32 (vor 1310 Tagen) @ rop

Hey,
danke für deine Antwort und für das Lob;)
Mit meinem Augendruck hab ich noch keine Probleme gehabt, bei meiner letzten Messung lag ich unter zehn.
Bei meiner nächsten OP wird mir eigenes Gewebe dann in die Vertiefung\ Öffnung der Grubenpapille gelegt um das dann dicht zu bekommen. Versiegelt wird das dann mit einer Art Klebstoff, der aus meinem eigenen Blut gewonnen wird. So werde ich keine Probleme haben, das Gewebe selbst abzustoßen. Die Technik kommt von einer Professorin aus der Türkei, sie hat damit auch schon gute Erfolge erziehlt.
Es geht vor allem auch darum die Gehirnflüssigkt, die sich zwischen Sehnerv und Auge bewegt, von der Netzhaut fern zu halten. Denn durch diese Öffnung die ich da habe, kommt diese Flüssigkeit von hinten an die Netzhaut ran und drückt sie natürlich auch immer wieder weg.

Ich hab am 19.5 das letzte Aufklärungsgespräch vor meinem OP- Termin, ich werde da noch ausführlichere Infos bekommen, die kann ich dann auch gerne euch hier mitteilen.

Bis dahin kann ich nur sagen das ich keine Angst davor habe, ich und keiner hier hat sich so eine Situation gewünscht, deswegen braucht niemand mit schuldzuweisungen oder Vorwürfen, auch gegen sich selbst, erst anzufangen.
Ich wünsche mir und euch weiterhin die Kraft, die Situation zu nehmen wie sie ist, und das Beste daraus zu machen, denn diese Freiheit besitzt jeder.

LG Nic:)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum