Verbesserung Sehvermögen nach Einsetzen Plombe

Bine25890, Dienstag, 06. Februar 2018, 21:24 (vor 107 Tagen)

Hallo zusammen,

ich bin neu hier. Ich bin 27 Jahre und hatte vor genau 2 Wochen einen normalen Termin beim Augenarzt.

Dabei wurde festgestellt, dass ich Risse in der Netzhaut habe. Musste dann sofort ins Klinikum. Dort hat man mir das linke Auge direkt gelasert und ich sollte am nächsten Tag nochmal zur Kontrolle kommen. Dabei wurde festgestellt, dass das Auge nochmal nachgelasert werden muss. Am rechten Auge würde aktuell kein Handlungsbedarf bestehen. Als ich um 13.30 Uhr gelasert werden sollte, stellte man fest, dass die Netzhaut bereits beginnt sich abzulösen. Also ging es für mich sofort weiter in eine Not-OP. Bei dieser wurde eine Plombe auf den Augapfel gesetzt.

Nun zu meinem Problem: Ich hatte vorher keine Beschwerden. Meine Sehkraft lag mit Brille/Kontaktlinsen bei 100%. Nun hatte ich bei der Entlassung 20%, letzte Woche rund 25%. Ist das normal? Ich habe nicht das Gefühl dass sich an meiner Sehkraft etwas verbessert. Die Makula ist laut den Ärzten nicht betroffen und die Netzhaut liegt gut an. Woran liegt es nun aber, dass meine Sehkraft so schlecht ist und auch nicht merklich verbessert?

Lieben Dank für eure Antworten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum