Welliges sehen und Schmerzen

MichaelS @, Hersbruck, Freitag, 09. Februar 2018, 20:41 (vor 248 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,
vielen Dank f├╝r die Antwort!
Muss wohl etwas ausholen damit vielleicht Hintergrund klar wird.
Die Diagnose war ÔÇ×hochblasige rhegmatogene Amotio retina mit Makulabeteiligung, HufeisenformaniaÔÇť.
Meine ├ärtzin ist hierin N├╝rnberg recht bekannt und anerkannt, aber scheinbar gibt es da pers├Ânliche Verquickung.
Ich wurde kurz vor der NH an beiden Augen operiert (ICL add on Linse) Rechts, 2x 5 Tage sp├Ąter die NH.
Ja wei├č, selber Schuld das ich an mir operieren haben lassen ohne echte Not. :-( Hatte RA 10,5 dp LA 6,5
Jedenfalls kennen sich der erste Operateur und m Ärtzin recht gut. Hab das Gefühl Sie will den Kollegen nciht weiter belasten (ist eh alles beim Anwalt)

Ich werde nun einen Termin bei Prof. Dr. Christos Haritoglou in M├╝chen vereinbaren -wurde mir empfohlen.

Was mich eben angenevt hat, ist das wenn ich gesagt habe ich sehe Rechts "Lichter" oder Wellen oder Schmerz und mir geht nicht gut, wurde das immer abgetan.
Klar ich bin sensibel jetzt mit Augen, das Erlebnis das das Bild rechts bis auf einen schmalen Streifen schwarz war, war f├╝r mich ein Schock.
Hab schon ne Weile hier mitgelesen, aber wenn ich eure Leidensgeschichten gelesen habe wurde mir ganz anders..

Ich berichte das der Dr. in M├╝nchen sagt.

Herzliche Gr├╝├če

Michael

P.S. 42 Jahre, kein Diabetes oder ├Ąhnliches, eher Extremsportler was auch nicht gesund ist :-/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum