3. Netzhautablösung seit 10.01.18 - Silikon und Folgen

Silke284, Montag, 09. April 2018, 19:09 (vor 162 Tagen)

Hallo Zusammen,

Ich bin neu hier und im Moment leider der Verzweiflung nahe.

Mein linkes Auge hatte einen angeborenen Grünen Star (mit 5 Lebensmonaten operiert) und vor 25 Jahren einen Grauen Star. Die Sehkraft Betrug seither 1/35 und ich bin ganz gut zurecht gekommen.

Nun hatte ich am 09.01.18 die erste NHA (Gas), nach 1 Woche zu Hause, wieder eine NHA (Gas) und am 01.02.18 nun die 3. NHA (Silikon) und Makulaforamen.
Seitdem habe ich eine Odyssee hinter mir. Die UK Erlangen hat wohl gut operiert, aber der Augendruck ist zu hoch. Verschiedene Augentropfen, Diamox und es hilft nichts. Seit 3 Wochen tropfe ich 2x Cosop S, 1x Lotemax, 1x Piloman, 1x Monoprost. Mit Diamox ist der Druck bei 20. Die Erlanger Professoren sind menschlich total inkompetent, ich kriege keine Antworten, nur « wir versuchen ein Glasauge zu verhindern »...
Nun bin ich In Nürnberg im Klinikum, Menschlich super, aber nun soll morgen eine CPC gemacht werden, weil der Druck bis auf 36 hoch ging. Laut dem Professor hilft das aber maximal 1-2 Jahre und das Silikon muss so lang wie möglich drin bleiben, damit sich die NH nicht wieder löst.

Mich macht das gerade so fertig und meine Psyche ist nach den 3 NHAs und den blöden Sprüchen völlig durch...

Hat jemand noch Tipps für mich? Erfahrungen mit dem CPC?

Ich danke Euch!!!!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum