Katarakt OP ambulant /stationär

Michaela @, 42, Donnerstag, 30. Mai 2019, 11:32 (vor 26 Tagen) @ ANni18

Guten Morgen Anni18
Ich hatte 7 Netzhaut-Ops hinter mir und habe freiwillig darum gebettelt meine Cataract Op (habe immer noch Öl im Auge) ambulant machen zu dürfen.
Die ambulanten Cataracts werden in meiner Klinik als erstes operiert und ambulant darf man keine 6 Stunden in einer Klinik sein, sonst wäre es schon stationär.
Bei meinen letzten stationären OPs war ich um 7.30 Uhr im Krankenhaus und kam um 13 Uhr in den Op, für mich mehr Horrorwartezeit als ambulant Zack Zack (gleiche Klinik).

Wenn du Stationär lieber willst, kann man es in meiner Klinik auch gemacht werden, es gibt immer Gründe: alleine lebend zu Hause , Komplikation Erfahrung, Netzhaut.., Epilepsie Patient usw.
Aus meinen Erfahrungen von den Omis, die ich bei anderen Ops neben mir liegen hatte, sie hätten 70€ zahlen müssen um stationär eine Nacht da zu bleiben, worauf die Ärzte immer ein Grund fanden, das sie es der Krankenkasse in Rechnung stellten.

Entscheide dich, wie es dir am besten gut tut, ich wollte lieber zu Hause sein und fühlte mich da wohler als im Krankenhaus.
Und wenn ambulante Op, auch da kann man sie einen Krankentransportschein geben lassen fürs Taxi, jetzt ohne vorherige Genehmigung und nur wenn Op auch an diesem Tag statt findet.

Alles gute wünsche ich dir


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum