Katarakt OP ambulant /stationär

ANni18 @, Freitag, 31. Mai 2019, 10:50 (vor 79 Tagen) @ ANni18

Danke für euer Feedback!
Weiteres Telefonat mit der Klinik, in welchem ich nochmals meine Bedenken hinsichtlich ambulante Methode und (neu gewonnene Infos) Femto- Laser äußerte. Ich erwähnte, dass in anderen Kliniken die Netzhautpatienten wenigstens 1 Nacht zur Kontrolle bleiben dürfen. Und dass nach Rücksprache mit KK lediglich eine hinreichende Begründung für die Kasse benötigt wird. (Eigene Kostenübernahme für die Nacht hatte ich im Vorgespräch schon angeboten)
Immerhin hatte die nette Assistenzärztin Verständnis und rief mich auch am nächsten Tag zurück. Man könnte mir den Operateur der 2. NHA anbieten, aber sonst alles gleich- ambulant und es gäbe nach den Studien zu Femtolaser keine bekannten negativen Auswirkungen auf die Netzhaut. Innerlich immer noch aufgewühlt, habe ich den Eingriff für Montag erst mal abgesagt und mind. auf Ende Juni geschoben. Aber die Zeit läuft, die hintere Schale ist „dicht“ und man kann wohl nicht mehr reinschauen und messen wird zum Problem.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum