Brillenwerte nach OP und Flackern bei Nahsicht

Kyra, Montag, 30. September 2019, 22:39 (vor 21 Tagen) @ Zoe

Hallo Zoe,
Danke f√ľr deine Antwort. Das Flackern beim Hell-/Dunkelwechsel habe ich auch. Da habe ich im ersten Moment immer den Gedanken, ich sehe wieder Blitze, und bekomme Angst. Da aber bisher, wenn ich danach vorsichtig Augenbewegungen machte, keine typischen Blitze sah, bin ich nun etwas gelassener.
Was ich aber meinte, ist ein leichtes Wabern/Flackern, wenn ich z. B. lese. Als wenn das Bild nicht fest ist, sondern ein bisschen hin und her wabert. Mein Augenarzt hat mir bei der letzten Kontrolluntersuchung aber ausdr√ľcklich gesagt, dass ich wieder uneingeschr√§nkt lesen d√ľrfte. Es tut nicht weh, st√∂rt nur.
Na ja, vielleicht braucht es ja auch da nur einfach Zeit.

Bei der (nach meiner Ansicht) schlechteren Sehst√§rke seit de OP f√ľhle ich mich im Nachhinein vom Arzt der Klinik einfach nur schlecht beraten. ‚ÄěWir setzen Ihnen eine k√ľnstliche Linse ein, die die Kurzsichtigkeit nicht ausgleicht, sondern dem rechten Auge entspricht.‚Äú Das war die gesamte Beratung. Und nun ist das linke Auge um 0,5 Dioptrien schlechter als vorher. Auch wurden mir nicht alternative Linsen (ich bin auch altersweitsichtig) vorgestellt.
Ok, ich kann froh sein, dass die Abl√∂sung so schnell behandelt wurde, dass ich mittlerweile gut gucken kann, dass ich mit meinen Restbeschwerden zufrieden bin. Ich habe nur eben einfach das Gef√ľhl, dass ich nun mit einer schlechteren Kunstlinse leben muss, weil die √Ąrzte Freitag abends keine Lust mehr hatten, mich vollst√§ndig aufzukl√§ren, und mir die Wahl zu √ľberlassen.
Tschuldige, wenn ich mich gerade ‚Äěauskotze‚Äú, ich bin wirklich gl√ľcklich, dass ich glimpflich davon gekommen bin mit der Abl√∂sung. Ich verstehe nur einfach nicht, warum ich eine k√ľnstliche Linse bekam, die die Kurzsichtigkeit noch verst√§rkt.
Vielleicht mache ich aber einen Denkfehler????
LG
Kyra


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum