Blitzen Blitzen Blitzen

Anjam, Sonntag, 15. März 2020, 13:32 (vor 74 Tagen)

Hallo miteinander!

Ich war jetzt Freitag zur Kontrolle des rechten Auges was vor 4 Wochen gelasert und getapt wurde - in der Augenklinik.

Mein Augenarzt sagte er könne jetzt erst einmal weiter nichts machen. Der kleine Riss wäre verschlossen und rundrum hat er eine sogenannte Steppnaht gelasert.

Ich soll jetzt jedes viertel Jahr zur Kontrolle kommen , ausser ich merke das es Schlimmer wird.

Ich frage mich wie Ihr die auch unter Glaskörperabhebung mit Netzhautriss und Anheftung umgeht.

Beruflich muss ich fast den ganzen Tag am PC sitzen.
Ich bin Buchhalterin.

Mein linkes Auge muckt zur Zeit auch auf. Da habe ich seid Masernerkrankung vor ein paar Jahren ein Gesichtfeldausfall, woran ich mich aber schon gewöhnt habe.(Ich leide auch unter Aura Migräne also alles nicht so ganz einfach auseinander zu halten)

Nur zur Zeit - ich glaube vielleicht auch das es viel die Psyche ist - ich habe einen bevorstehenden Arbeitsplatzwechesel, dann die Sache mit Corona und dann dieses immer wieder vermehrte Blitzen , das bringt mich manchmal an meine Grenze.
Leider.

Mein Arzt sagte auf meine Frage hin ob das immer so bleiben wird: das könne er mich nicht beantworten.

Es könne aufhören sprich der Zug von der Netzhaut sich lösen ohne das was passiert oder es könne auch bleiben.

Ich finde es nur so verwunderlich , es gibt Tage da merke ich nichts, dann wiederum Tage da ist es ständig.

Ich bin ich psychologischer Behandlung wegen meiner Angststörung und auch dort gehen wir dieses Thema an.

Ich wollte aber nur mal horchen wie gleichgesinnte damit klar kommen umgehen.

Einen schönen Sonntag euch und vielen Dank.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum