Pupille bleibt erweitert nach Vitrektomie?!

desert, Mittwoch, 26. August 2020, 12:39 (vor 25 Tagen)
bearbeitet von desert, Mittwoch, 26. August 2020, 12:58

Am 1.8 hatte ich v√∂llig √ľberraschend eine Glask√∂rperabl√∂sung mit Netzhautriss. Da ich die √ľblichen Zeichen (Russregen, schwarze Punkte usw.) hatte, bin ich noch am Samstag Abend in die Notfallambulanz auf dem Venusberg gefahren. Dort war man erst etwas unsicher, aber nach Ultraschall stellten sich mehrere Netzhautl√∂cher mit massiver Einblutung heraus. Daher musste am 2.8. eine Vitrektomie gemacht werden mit Laserung um die L√∂cher und anschlie√üender Gasf√ľllung. 3 Tage Krankenhaus, 3 Wochen Ruhigstellung zu Hause, zwischendurch gab es einige bange Momente.

Inzwischen ist das Gas weg, mein Augenfehler hat sich relativ stark erh√∂ht (von 4 Dioptrien auf 6 und counting). Das Sehverm√∂gen soll bei ca. 80% liegen, gef√ľhlt ist das viel weniger. Augendruck ist zu hoch (erst seit das Gas drau√üen ist) und wird beobachtet. Mein momentanes Hauptproblem ist die dauerhaft vergr√∂√üerte Pupille. Mittlerweile ist die letzte Tropfung eine Woche her und die Pupille ist trotzdem noch deutlich gr√∂√üer als die andere. Gibt es da noch HOffnung, was kann man tun? Was kann die Ursache sein?

Da ein Häutchen auf der Netzhaut ist, droht außerdem eine 2. OP. Hilfe und Rat ist sehr willkommen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum