Experte für Kunstlinsenaustausch gesucht

rop @, Sonntag, 30. August 2020, 01:05 (vor 20 Tagen) @ osterei

Hallo,
Ich habe mal gehört, die Lebensdauer einer Kunstlinse sei 15 Jahre. Ups , die hätte ich dieses Jahr erreicht.

Warum trübt sich die Linse ein? Ist das Material hinüber oder können sich da Eiweiße oder andere Dinge ablagern ? Beim Grauen Star lagern sich Eiweiße in die Linse ein, meine ich.

Ich habe mal gehört, da ging es aber um Subret und Epiret Verfahren für künstliches Sehen: um die Zulassung zu bekommen, muss das Produkt auch explantierbar sein.

Das stelle ich mir bei der Kunstlinse auch hakelig vor. Und was käme danach? Eine neue einsetzen oder anderer Linsentyp, andere Halterung ?

Die Idee mit den angesprochenen Kliniken finde ich klasse.

Liebe Grüße
ROP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum