Negative Entwicklung nach Vitrektomie

Andreas19, Sonntag, 06. September 2020, 11:03 (vor 22 Tagen) @ desert

Hallo desert,
ich kann dich zwar nicht fundiert beraten, kann aber berichten, dass bei mir (siehe auch einige Threads weiter unten)einiges derzeit sehr ähnlich abläuft.
Meine Vitrektomie (wegen Gliose mit Makulaödem) war am 18. August.Die Luftblase war nach ca. 10 Tagen weg, aber mit dem Sehvermögen bin ich noch nicht wirklich zufrieden. Der aktuelle Visus ist 0,6 (wie vor der OP), aber subjektiv ist das Sehen noch unschärfer und flimmernder als vorher. Mein Augendruck ist ebenfalls deutlich angestiegen (25), evtl. ein Effekt der Dexa-/Genta-Tropfen, die ich jetzt von 5x auf 2x tgl. reduziert habe, zusätzlich jetzt drucksenkende Tropfen (Azopt).
Mein Augenarzt ist aber dennoch mit allem ganz zufrieden, OCT sieht wohl ganz gut aus. Gliose ist weg, Netzhaut noch wellig und etwas geschwollen.
Ich glaube, jetzt ist einfach Geduld gefragt.
Alles Gute!
Andreas


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum