Verhaltensregeln nach Vitrektomie

rop @, Sonntag, 27. Dezember 2020, 00:52 (vor 32 Tagen) @ Xenopus

Hallo Xenopus,

Ich bin zwar nicht Katharina, mache aber auch Yoga.
Vermutlich muss jeder f├╝r sich herausfinden, was geht und was nicht.
Vermutlich ist ein Druckanstieg gemeint (Blutdruck oder Augendruck oder Versorgung Netzhaut).
Nat├╝rlich soll man Pressatmung vermeiden. Das ist sowieso das totale Gegenteil zu Yoga Atemtechniken.

Ich habe f├╝r mich festgestellt: je mehr Verspannungen raus sind und je mehr Achsen, Meridiane .... sich eingerichtet / ausgerichtet haben, je besser die Beweglichkeit wird, umso weniger Verspannung h├Ąngt auch im Kopf (in dieser r├╝ckw├Ąrtigen Faszie, die von den Zehen , Plantarfaszie, Ferse , hinten hoch ├╝ber den Hinterkopf bis zur Augenbraue zieht ) und umso entspannter ist das auch mit der Atmung - oder die K├Ârperteile und Tiefen, die sie erreicht.

Namaste
LG ROP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum