Glaskörperdestruktion

Lavazza84, Freitag, 30. April 2021, 23:41 (vor 52 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,

ja da hast du sicher Recht. Meine Tante hat auch massivste Tr√ľbungen, Punkte, Schlieren, Windverwehungen. Sie sagt, ihr Prof. habe damals gesagt, sie w√ľrde sich daran gew√∂hnen, es sei nichts Schlimmes. "Bei Kurzsichtigen sei das nun mal halt so und fertig aus."

Sie meint, 6 Monate ist noch nicht lange genug sich daran zu gewöhnen. Sie bemerkt dieses Geflatter vor dem Auge gar nicht mehr, nur, wenn ich davon spreche, dann sieht sie die Teile sofort.

Ich habe Angst, dass es noch mehr wird. Und es wird ja immer mehr :-( Sie meinte noch, lieber hat sie die Teile im Auge herumschwirren als dass jemand am Auge operiert (Vitrektomie). Wobei ich auch hier im Forum von einigen Positives dar√ľber gelesen habe. Scheinbar treten die m√∂glichen Risiken/Nebenwirkungen nicht immer auf.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum