Schatten sehen

Ouna, Dienstag, 25. Mai 2021, 20:02 (vor 27 Tagen)

Hallo,
ich weiß nicht wo ich mich hinwenden soll, daher verzeiht mir, falls ich evt doch in der falschen Selbsthilfegruppe unterwegs bin.
Ich habe seit 2018 eine akute, hintere Glask√∂rperabhebung an beiden Augen nach einer Medikamentenintoxikation. Zu dem Zeitpunkt war ich 36 Jahre alt und hatte vollkommen gesunde Augen. Die Blitze waren 2018 besonders schlimm, heute sind sie kaum noch vorhanden (nur noch wenn ich das rechte Auge nach rechts ziehe). Die Glask√∂rpertr√ľbung ist recht massiv, aber traue mich da nichts weglasern zu lassen.
2019 bemerkte ich beim nach oben schauen im rechten Auge eine kugelförmige Photopsie, die eine rillenförmig Struktur hat. Diese Erscheinung tritt nur kurzzeitig auf. Einige Monate später trat an der Stelle ein dunkler Schatten auf. Der Schatten huscht quasi vorbei, bleibt also einen Bruchteil einer Sekunde. Dieser Schatten ist heute noch da sobald ich das Auge nach oben bewege. Er tritt nur kurzzeitig auf. Wenn ich das Auge schnell bewege ist er schmal und dunkel. Wenn ich das Auge langsam bewege erscheint er nicht. Wenn ich das Auge mittelschnell bewege dann tritt er als heller grauer runder Fleck auf.
Er bleibt in allen Fällen nur einen Bruchteil von Sekunden.

Die augenärztliche Untersuchung in 2 großen Praxen in der Notfallambulanz und einer Uniklinik konnten sich das Phänomen nicht erklären. Zwei OCts zeigten keine Auffälligkeiten an der Netzhaut. Der Fleck ist in den letzten Wochen deutlich großer geworden.


Hat jemand so etwas mal erlebt? Ich danke euch!

LG

Ouna


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum