Hilfe! Das Bild ruckelt urplötzlich

Black @, Kreis Groß-Gerau, Dienstag, 01. Juni 2021, 13:07 (vor 23 Tagen) @ Lavazza84

Ja, alles kann ganz seltsam sein sein, wenn man nur lang genug drüber nachdenkt. Wenn ich mir über jedes Phänomen meiner Augen gleichviele Gedanken machen würde, hätte ich wohl einen Stuhl mit eigenen Namen im Wartezimmer stehen. Womit ich die Besorgnis weder herabspielen noch zu verstehen geben will, dass sich das alles nur in deiner Fantasie abspielt. Ich weiß, was es bedeutet, nicht verstanden zu werden - oft genug renn ich im Arztgespräch gegen eine Mauer der Ignoranz, weil man sich auf das verlässt, was ein Gerät zu sehen "gedenkt", nicht aber, was der Patient sieht. Es ist schwierig, da eine rote Linie zu finden, auch für den Arzt, an der man sich einigermaßen diagnostisch sicher bewegen kann.


Der Körper verändert sich, auch die Augen. Gewebe altert, verliert an Elastizität, jahrelanger Stress kann ab einem gewissen Alter beispielsweise somatisieren. Bei mir hat das mit der Migräne auch erst in den Wechseljahren begonnen, vorher hatte ich eher Sapnnungskopfschmerz (der jetzt noch als Topping obendrauf kommt). Ich sehe mittlerweile jeden Tag anders, und das meine ich so, wie ich es sage. Das war auch nicht immer so. Lange Zeit hatte ich trotz meiner ganzen Maläsen außerhalb der akuten CNV-Phasen einen recht stabilen Visus gehabt.

Für manches gibts Erklärungen, für manches nicht. Da hilft nur Vertrauen und Akzeptanz.

Gruß, Black

--
For your eyes only:
nigrasblog.wordpress.com


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum