Fragestellung

Bea2018, Mittwoch, 04. April 2018, 18:23 (vor 15 Tagen)

Guten Abend....

sorry,, bin neu hier und w├╝rde gerne
zu dem Thema Macula Gliose einige Fragen stellen, da ich soeben vom Augenarzt komme
und erstmal gross verunsichert bin. Ich wei├č
aber nicht, wie ich das beginnen kann ??

Gru├č Bea2018

Fragestellung

Wolfram (DD) @, Dresden, Mittwoch, 04. April 2018, 18:42 (vor 15 Tagen) @ Bea2018

Guten Abend Bea2018,

herzlich willkommen hier im Forum,

Ich wei├č aber nicht, wie ich das beginnen kann ??

nicht so kompliziert machen -> einfach losfragen :-)

Hilfreich f├╝r Antworten w├Ąre, wenn Du z.B. erz├Ąhlst, woher Du bist und vielleicht 3..4 Worte zum Thema an sich. Also da├č Du z.B. zum Augenarzt gegangen bist, weil...

Wenn Du das jetzt hier gelesen hast, links unten auf "antworten" und schon geht┬┤s los.

--
herzliche Gr├╝├če aus Dresden
Wolfram

Fragestellung

Bea2018, Mittwoch, 04. April 2018, 20:24 (vor 15 Tagen) @ Wolfram (DD)

Hallo Wolfram,
vielen Dank f├╝r deine Antwort.
Na, dann leg ich mal los ......
Bin aus dem Gro├čraum K├Âln. Vor ca. 1o Jahren
zwei Kunstlinsen wegen Grauem Star. Rechtes
Auge dadurch Hornhautschaden, linkes Auge OK. Heute zum AA, da ich mit dem rechten Auge (linkes abgedeckt) Buchstaben und R├Ąnder in Wellen sehe. Untersuchung mit Augentropfen und auch OTC. Hierbei festgestellt, dass meine Netzhaut faltig ist und dort Ablagerungen drauf sind. ├ärztin
wollte mich sofort in Klinik zur OP schicken zu einem Peeling. Hatte gar keine Zeit gezielt Fragen zu stellen. Hab dann im Netz gest├Âbert und gelesen, dass zur OP geraten wird, wenn eine gewissen Dicke von 2oo-3oo mikrometer vorhanden ist. Nehme an,
von der Membran. Darauf nochmal Arzt angerufen, wollte wissen, wieviel mikrometer das bei mir sind. Konnte nicht gesagt werden.
Meine Frage oder Fragen ......
Muss man direkt bei einer solchen Diagnose
rauf auf den OP-Tisch ? oder kann man das
├╝ber einen gr├Âsseren Zeitraum hin regelm├Ą├čig
messen lassen und dann erst OP...Besteht die
Gefahr einer Erblindung, wenn nicht schnell genug gehandelt wird ? Oh je.... soviele
Fragen ......

Vielen Dank f├╝rs erst mal....
Gru├č Bea2018

Fragestellung

Wolfram (DD) @, Dresden, Mittwoch, 04. April 2018, 21:02 (vor 15 Tagen) @ Bea2018

Guten Abend nochmal,

ich hoffe, da├č hier noch jemand mit aktuelleren Erfahrungen etwas sagen kann, die Zeit ist im Hinblick auf OP-Techniken und Verfahren sehr "schnelllebig" geworden.
Und hier im Forum sind einige Leute mit sehr aktuellem "Wissensstand". Bei mir liegt das Membrane-peeling schon etwas zur├╝ck.

Grunds├Ątzlich kann man da schlecht ja oder nein sagen - Ausschlaggebend ist sicher die Frage, wie schnell die Membran w├Ąchst.
Irgendwann mu├č es gemacht werden, denn mit zunehmender Dicke zieht die Membrane an der Netzhaut und das w├Ąre nicht so gut -> Risse, L├Âcher... Zug ganz allgemein.
Wellenlinien-Sehen ist da eigentlich schon ein Zeichen, da├č man reagieren sollte.

So - und hier hoffe ich, da├č jemand erg├Ąnzen bzw. aktualisieren kann. Das wird sonst Herumvermuterei und damit ist Dir nicht geholfen.

Alles Gute und

--
herzliche Gr├╝├če aus Dresden
Wolfram

Fragestellung

Bea2018, Freitag, 06. April 2018, 18:10 (vor 13 Tagen) @ Wolfram (DD)

Hall├Âchen......

genau das ist auch einer der Fragen... wie lange kann man das Peeling herausz├Âgern.

Wenn ich mal fragen darf, wie gut oder schlecht war denn das nach dem Peeling bei Dir. Hattest Du Anschlu├č Op┬┤s , weil sich
Netzhaut gel├Âst hat oder etc.

Trotz einiger anderer Operationen habe ich
jetzt bei dieser Thematik echt Schiss vor einer OP....

Viele Gr├╝├če Bea

Fragestellung

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Freitag, 06. April 2018, 19:14 (vor 13 Tagen) @ Bea2018

Hallo Bea,

Du hast ja schon geschaut ab welcher Dicke der Gliose operiert werden sollte, das im Zusammenhang mit deinem Visus ist ausschlaggebend f├╝r eine Operation.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Fragestellung

Wolfram (DD) @, Dresden, Freitag, 06. April 2018, 20:47 (vor 13 Tagen) @ Bea2018

Guten Abend, Bea,

Wenn ich mal fragen darf, wie gut oder schlecht war denn das nach dem Peeling bei Dir. Hattest Du Anschlu├č Op┬┤s , weil sich Netzhaut gel├Âst hat oder etc.

Nein - ein bi├čchen anders: nach NHA, Vorderabschnitts-revision (als Folge fr├╝herer Nachstar-OPn), Cerclage; dann Re-ablatio mit Vitrektomie, SF6, Silikon├Âlf├╝llung und -auff├╝llung... war das Membrane-Peeling quasi der Abschlu├č.
Das Sehverm├Âgen war (f├╝r meine Verh├Ąltnisse) lange gut, Visus-Werte wei├č ich aber nicht mehr, ich habe ja nie mehr als R 0,6 und L 0,1 kennengelernt.

Dann folgte eine Zyklokryothermie (wegen des Glaukoms) und eine EDTA-Abrasio (gegen die Ablagerungen auf der Hornhaut.

--
herzliche Gr├╝├če aus Dresden
Wolfram

Fragestellung

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Mittwoch, 04. April 2018, 21:16 (vor 15 Tagen) @ Bea2018

Hallo Bea,

Erst mal Ruhe bewahren und nicht irre machen lassen.

Mit der Dicke hast Du gut recherchiert, das sind die Richtwerte derzeit.
Diese werden mit dem OCT gemessen. Warum dir da kein Wert gesagt werden kann ist f├╝r mich unverst├Ąndlich.

Je nach dem wie dick die Membran ist, wie sehr sie schon zieht und wie stark deine Einschr├Ąnkungen schon sind wird operiert.

Da Du aus K├Âln bist empfehle ich die Uniklinik K├Âln oder Bonn.
Vielleicht noch mal eine weitere Meinung einholen, eventuell in einer der Kliniken?

Oder einen weiteren Arzttermin um die Fragen abzukl├Ąren?

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Fragestellung

Bea2018, Freitag, 06. April 2018, 18:17 (vor 13 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,

die haben wohl ein Abkommen mit einem bestimmten Krankenhaus in K├Âln. Wollten
sofort einen Termin einholen. Ich habe das
aber abgelehnt, weil ich mich zun├Ąchst mal
generell ├╝ber diese Thematik informieren
m├Âchte und dann auch noch ├╝ber die verschiedenen Kliniken. Ich gehe nicht in jede. Die von denen vorgeschlagene ist es jedenfalls nicht... In Bonn gibt es eine
mit guten Bewertungen und meine Friseurin
hat sogar praktisch gute Erfahrungen dort gemacht. Es ist nur traurig, dass man heutzutage die n├Âtigen Informationen schon gar nicht mehr vom behandelnden Arzt erh├Ąlt sondern sich diese "zusammen klauben" muss.
Mich w├╝rde schon interessieren, wie die Einzelnen Betroffenen hier sich zur OP durchgerungen haben... Waren es starke
Sehbeschwerden, war es eine vom Arzt festge-
stelle Zunahme des Membran ....

Viele Gr├╝├če Bea

Fragestellung

Claudia49 @, D├╝lmen und Ruhrgebiet, Donnerstag, 05. April 2018, 09:40 (vor 14 Tagen) @ Bea2018

Hey,

fordere doch das OCT an oder frage die ├ärztin bei deinem Besuch... dort sollte sich doch die Dicke ablesen lassen k├Ânnen ... und fragen fragen fragen !

Es ist dein Auge.

Ich habe vier Ärzte durch und bin jetzt ( erst ) bei der richtigen ...:)Kopf hoch.

--
Liebe Gr├╝├če

Claudia

Fragestellung

Bea2018, Freitag, 06. April 2018, 18:01 (vor 13 Tagen) @ Claudia49

Hallo Claudia,

vielen Dank f├╝r Deine Nachricht.
Ich habe gar nicht dar├╝ber nachgedacht,
das OCT anzufordern. Kann man ja sicherlich
ausdrucken. Habe mittlerweile so einiges
negative von dieser Praxis erfahren. Werde
wohl auf l├Ąngere Sicht echt die Praxis wechseln.
Gru├č Bea

Fragestellung

Claudia49 @, D├╝lmen und Ruhrgebiet, Samstag, 07. April 2018, 11:35 (vor 12 Tagen) @ Bea2018

Hallo Bea,

Verlass dich auf deinen Bauch und Gef├╝hl...was andere sagen ist doch egal, es geht um Deine Beziehung zum Arzt.

Ich habe gute Erfahrung gemacht wenn man direkt mit seinen Fragen ist.

Auch wenn ich jedes Mal losheule, wenn ich einen Augenarzt , meinen Operateur sehe in der Klinik, es war ein kleines Trauma, das darf man auch so benennen...Notfall bei unserer Netzhaut...

Das ( direkte Fragen ) ist authentisch statt hintenrum...., meine Devise.

Alles Gute, melde dich....

--
Liebe Gr├╝├če

Claudia

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum