Katarakt-Op nach Netzhautablösung

Lila, Montag, 19. August 2019, 21:52 (vor 61 Tagen)

Hallo ihr Lieben,

meine Netzhaut scheint zu halten, Öl-Ex ist nun 4 Wochen her.

Leider hab ich nun nach der letzten Op schnell nen starken grauen Star entwickelt und nur noch Visus von 0,1 auf dem Op-Auge.

Deswegen lasse ich mir nun in 3-6 Monaten eine Linse einsetzen und habe noch Fragen.

1. ich habe auf dem Betroffenen Auge eine relativ starke Hornhautverkrümmung.
Der Arzt bietet an, eine entsprechende Linse einzusetzen, wohl eine torische Linse. Damit bekomme ich wohl wahrscheinlich wieder auf 100% Sehstärke. Ohne nur auf ca. 70-80.
Stimmt das? Und kann ich die Krümmung nicht wie bisher mit einer Brille ausgeglichen, die ich eh brauchen würde, da man die Linse auf -2 Dioptrien einstellen wird, da sonst die Differenz zum anderen Auge zu groß sei (-4,5 Dioptrien)
Denn nach einsetzen der Speziallinse muss das Auge wieder min. 2 Wochen ruhiggestellt werden ohne lesen etc.

Hat da jemand Erfahrung?

Letzte Frage: meine erfolgreich Öl-Ex ist nun 4 Wochen her, ab wann kann ich wieder langsam!! mit Fitness anfangen? Sind die 6 Wochen insgesamt warten, die mein ambulanter Augenarzt veranschlagt okay? Oder lieber länger? Die Uniklinik meinte nach frühestens 4 Wochen.

Liebe Grüße
Lila

Katarakt-Op nach Netzhautablösung

die HEIKE, Nordhessen, Dienstag, 20. August 2019, 20:14 (vor 60 Tagen) @ Lila
bearbeitet von die HEIKE, Dienstag, 20. August 2019, 20:29

Moin Lila,

Deine Hornhautverkrümmung kannst Du auch weiterhin mit einer Brille korrigieren.


Einen Visus von 100 % wirst Du ja alleine mit der torischen Linse nicht erreichen können, wenn diese nicht auf null Dioptrien berechnet wird. Du brauchst ja dann sowieso eine Sehhilfe für die angestrebten -2 Dioptrien und da kannst Du ja die Hornhautverkrümmung ebenfalls mit der Brille korrigieren.


Deshalb erschließt sich mir der Rat zu einer torischen Linse nicht so ganz, wenn sowieso weiterhin eine Brille benötigt wird.


Ich kenne mich da mit den Preisen nicht aus. Was müsstest Du denn für die torische IOL zahlen? Die KK übernimmt ja nur die Kosten für eine Monofokallinse.


Dass man 2 Wochen nach einer Katarakt-OP nicht lesen darf, habe ich noch nicht gehört. Aber vll. ist das von Fall zu Fall unterschiedlich?!

LG
die HEIKE

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum