Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

JanaVgn, Montag, 17. Februar 2020, 07:41 (vor 106 Tagen)

Hallo ihr Lieben.
Ich wollte mal wissen was für Sportarten ihr noch so nach euren Operationen macht (machen dürft).
Ich bin 37 und habe auf beiden Augen Netzhautablösungen gehabt (5 Operationen alle in 2019 und die letzte vor zwei Wochen) davon an beiden Augen jeweils eine Vitrektomie inkl. Plombe (auf beiden Augen).
Ich habe vor den Netzhautablösungen sehr sehr seeeehr viel Yoga gemacht. Und war danach verunsichert da der eine Arzt meinte „Sport sei kein Problem“ der andere mir davon abriet (ich denke allerdings auch das eventuell nicht alle Ärzte wissen wie vielseitig z.B. Yoga ist, da gibt es ja mehr als den Downward Dog oder Kopfstand (was ich beides nach den Operationen nicht mehr mache). Mir fehlt Sport sehr ich meine jetzt so kurz nach der letzten OP (ich habe auch noch Gas im Auge) mache ich nix bis das Gas weg ist und alles verheilt ist. Aber danach würde ich gerne wieder Yoga machen oder ins Gym gehen, auch wenn ich keine Gewichte mehr heben möchte da ich dabei wirklich Angst habe das was passieren könnte. Vielleicht hat bin ich aber auch nur zu ängstlich...

Lange Rede kurzer Sinn:

Was macht ihr an Sport trotz eurer Operationen noch?
Worauf achtet ihr, was vermeidet ihr
Ich danke euch für eure Tipps!

Liebe Grüße
Jana

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

MarioMV, Montag, 17. Februar 2020, 09:20 (vor 106 Tagen) @ JanaVgn

Hallo Jana,

ich habe mittlerweile von einigen Professoren, auch ausgewiesenen Netzhautspezialisten, gehört, dass man alles wieder machen kann, außer Sport, bei dem man dierekt das Auge schädigen kann.
Dies wären z.B. Boxen oder Squash.

Ich persönlich benutze aktuell nur einen Crosstrainer und gehe walken.

Ich würde es vermeiden den Kopf lang nach unten hängen zu lassen.

Die Ärzte sagen oft, dass man sich auch ins Bett legen kann und trotzdem eine NHA bekommt.

Viele Grüße
Mario

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Montag, 17. Februar 2020, 10:04 (vor 106 Tagen) @ MarioMV

Hallo Jana,

ich habe mittlerweile von einigen Professoren, auch ausgewiesenen Netzhautspezialisten, gehört, dass man alles wieder machen kann, außer Sport, bei dem man dierekt das Auge schädigen kann.
Dies wären z.B. Boxen oder Squash.

Das sehe ich etwas anders, ich habe hier genug Leute kennen gelernt die nach bestimmten Sportarten eine Re- Ablatio hatten.
Generell für alle Patienten kann man diese pauschale Aussage nicht stehen lassen.
Frag 4 Ärzte und Du bekommst 7 Meinungen.


Ich persönlich benutze aktuell nur einen Crosstrainer und gehe walken.

Ich würde es vermeiden den Kopf lang nach unten hängen zu lassen.

Die Ärzte sagen oft, dass man sich auch ins Bett legen kann und trotzdem eine NHA bekommt.

Korrekt, es kommt oft während der REM- Phasen im Schlaf zu einer Ablösung ;-)

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

MarioMV, Montag, 17. Februar 2020, 20:15 (vor 105 Tagen) @ KAtharina

Liebe Katharina,

Das sehe ich etwas anders, ich habe hier genug Leute kennen gelernt die nach bestimmten Sportarten eine Re- Ablatio hatten.

Okay, das erschreckt mich ehrlich gesagt.
Wie kommen die Ärzte denn zu solchen Aussagen?

Generell für alle Patienten kann man diese pauschale Aussage nicht stehen lassen.

Man muss wohl immer die individuelle Krankengeschichte betrachten.
Spannend wäre es, wenn man dies einmal wissenschaftlich betrachten würde. oder gibt es gar solche Paper?

Liebe Grüße
Mario

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Montag, 17. Februar 2020, 10:01 (vor 106 Tagen) @ JanaVgn

Guten Morgen Jana,

siehe hier:

http://netzhaut-selbsthilfe.de/verhaltensregeln.html

Beim Yoga solltest Du Übungen mit Kopf nach unten vermeiden, Sportarten mit Erschütterungen können sich negativ auswirken.
Sonst steht da eigentlich alles Relevante oben unter dem Punkt.

Ich gehe ins Gym und trainiere mit niedrigen Gewichten, dazu habe ich ein Rudergerät und einen Crosstrainer.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

Zoe, Aachen/NRW, Montag, 17. Februar 2020, 15:11 (vor 106 Tagen) @ JanaVgn

Hallo Jana,

augenärztlich "abgesegnet" fahre ich Rad und gehe schwimmen. Ungefragt (weil es irgendwie keine Gelegenheit gab) mache ich Yoga.
Ich würde nicht mehr joggen gehen und auch nicht mehr in die Trampolinhalle. Ich gehe auch wandern, aber das fällt für mich persönlich nicht unter Sport :)

--
Gruß Zoe

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

Lena86 @, Bonn, Montag, 17. Februar 2020, 15:45 (vor 106 Tagen) @ Zoe

Hallo Jana,
Also ich habe seit den NHA im letzten Jahr aufs Ski fahren verzichtet. Dabei hatte ich sowohl Angst vor den Erschütterungen und dem hohen allgemeinen Verletzungsrisiko, aber ich hab es mir ohne Stereosehen auch einfach nicht mehr zugetraut. Joggen war ich ein paar Mal, aber ich hab mich dabei einfach nicht wohl gefühlt. Vielleicht werde ich es mal mit Walken versuchen. Schwimmen geht auch ohne Probleme, sobald an den Augen äußerlich alles verheilt ist.
Beim Kraftsport bin ich vorsichtiger, aber Köroergewichtsübungen mache ich.

Ich bin ganz allgemein der Meinung, dass man sich nicht zu sehr durch die Erkrankung einschränken lassen darf. Mir kann etwas passieren wenn ich ruhig auf dem Sofa liege, also möchte ich nicht den Rest meines Lebens auf alles verzichten was Spaß macht.
LG, Lena

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

TobiasBln, Mittwoch, 19. Februar 2020, 17:53 (vor 104 Tagen) @ JanaVgn

Hallo Jana,

ich hatte vor 14 Jahren einen, wie der Professor damals sagte, "sehr hässlichen" Riss mit NHA auf dem RA, fast zu spät bemerkt. OP mit Glaskörperentfernung, Cerclage, Plombe, Gastamponade. Ich war damals 33 und habe mir die gleiche Frage wie Du gestellt und war verzweifelt, weil Vieles riskant erschien.

Ich habe mich damals fürs Risiko entschieden und Vieles gemacht, was ich vielleicht nicht hätte tun sollen:
- Joggen, teilweise intensiv, mit mehrmals Halbmarathon
- Klettern, auch intensiv
- Bergsteigen, inkl. 4000er
- Yoga und Krafttraining (nicht ganz so intensiv)
- Umzug aus dem vierten Stock für eine 4 köpfige Familie fast alleine gemeistert
- insg. 7 Flüge zu den Kanaren und zurück und ein paar kürzere Distanzen
- und ich habe eine zeitlang noch geraucht, teilweise nicht wenig...

Bis jetzt hatte ich zum Glück keine Netzhautablösung mehr und keine wesentliche Verschlechterung meiner Sehkraft gehabt. Ich hatte häufig Angstphasen, ich konnte aber nie einen Zusammenhang zwischen Sehproblemen und Sport feststellen.
Zur Klarstellung: ich will niemanden zur Nachahmung anstiften und bin mir bewusst, dass ich ein riesen Glück im Unglück hatte und habe. Aber evtl. macht es auch dem ein oder anderem Mut, dass das Leben nicht so wahnsinnig eingeschränkt sein muss, wie vielleicht zunächst befürchtet. NHA sind so komplexe Angelegenheiten, dass die Frage, was danach möglich ist, wohl individuell sehr unterschiedlich ist.

Ich habe mich bei meinen Entscheidungen auf die Aussagen meiner AÄ verlassen, zu denen ich ein gutes Vertrauensverhältnis habe. Es war damals für mich immens wichtig mich "lebendig" zu fühlen, sonst wäre ich in Depressionen untergegangen.

LG & gute Besserung
Tobias

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

Gigi @, Freitag, 15. Mai 2020, 17:41 (vor 18 Tagen) @ TobiasBln

Ich war vor der NHA gerne Joggen (moderat) und im Fitness (Kurse + Joga) und habe mich so nach und nach herangetastet. D.h. zuerst chöne Spaziergänge in der Natur. Dann war ich walken. Dann langsam mit den Kursen und Joggen angefangen (jedoch mit Sportschuhen mit extrem guter Dämpfung). Jetzt nach 3 Jahren nach NHA mache ich außer Joga eigentlich alles was ich vorher gemacht habe. Das habe ich erst kurz davor angefangen und mir eigentlich keinen Spass gemacht. Ich vermeide auch Übungen mit Kopf nach unten und große Kraftanstrengungen.

Sport nach Netzhautablösung / Vitrektomie

Franz-Josef, Montag, 18. Mai 2020, 16:44 (vor 15 Tagen) @ Gigi

Servus,
Ich bin der neue und Platz einfach Mal rein.

Vor 6 Wochen hatte ich eine Ablösung/mehrere Risse und hab eine Silikonöltamponate erhalten. Nun ist ja für uns Paragliter die Zeit, wo man eigentlich mindestens eins bis zwei Mal in der Woche seinem Flugvirus nachkommt. Hat da jemand Erfahrung? In drei Wochen soll ich zum Ölwechsel oder Entfernung in der Klinik erscheinen. Ich hoffe Mal, dass ich anschließend nach ein zwei Wochen wieder in die Luft kann.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum