Gliose-OP am 19.8. - die Tage danach...

Andreas19, Sonntag, 23. August 2020, 09:01 (vor 36 Tagen)

Nach wirklich qu├Ąlenden Monaten (siehe auch fr├╝here Beitr├Ąge) mit stetiger Sehverschlechterung, Makula├Âdem und nur kurzzeitig anschlagender Glaupax-Therapie wurde bei mir vor 4 Tagen die Vitrektomie durchgef├╝hrt!
Laut Operateur lief alles soweit gut, trotzdem bin ich vom aktuellen Zustand noch etwas irritiert.

Die wabernde Luftblase nimmt noch etwa die (untere) H├Ąlfte des Sehbereiches ein, dar├╝ber sehe ich leidlich, aber noch deutlich unsch├Ąrfer als vor der OP und jetzt auch etwas verzerrt (was ich pr├Ąoperativ gar nicht hatte).
Die Pupille ist nach wie vor fast maximal weit, was nat├╝rlich zus├Ątzlich zu einem Blendungsgef├╝hl f├╝hrt.

Vermutlich ist das ja alles noch normal. Trotzdem w├╝rde mich sehr interessieren, wie der Verlauf bei anderen Betroffenen in den ersten Tagen und Wochen so war.
Wann kann ich denn damit rechnen wieder in etwa wie vor der OP sehen zu k├Ânnen?

Herzliche Gr├╝├če
Andreas

Gliose-OP am 19.8. - die Tage danach...

tri2018, Montag, 24. August 2020, 07:44 (vor 35 Tagen) @ Andreas19

Hallo,

hatte diese OP im Juni, allerdings mit Fl├╝ssigkeitsf├╝llung. St├Ąrkste Verbesserung in der 3. Woche nach OP, wo gleichzeitig auch die Wirkung von Atropin zur├╝ckging. Bis die Pupille wieder normal war, hat das nach absetzen der Tropfen ~10 Tage gedauert.
Verzerrungen hatte ich vor und nach OP (jetzt aber weniger). Makula├Âdem ist etwas geringer geworden, aber noch vorhanden. Visus von 0,4 pre-OP auf jetzt 0,8.

LG
tri2018

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum