Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

Karmen59, Freitag, 04. Juni 2021, 10:25 (vor 20 Tagen)
bearbeitet von Karmen59, Freitag, 04. Juni 2021, 10:43

Hallo. Bin neu hier.

Hatte Mitte Februar d.J. eine Glaskörperabhebung mit Zug auf der Netzhaut.
Bemerkt habe ich, dass ich plötzlich kleine schwarze Punkte und Schlieren hatte.
Also musste operiert werden mit √ľblicher Entfernung des Glask√∂rpers, Reparatur der Netzhaut und neue Linse, da bekannt ist, dass die nat√ľrliche Linse sowieso eintr√ľbt und eine neue rein muss. Ich hatte Gasf√ľllung. Es ist alles gut gegangen.

Ich sah zum Schluss 80 % auf diesem Auge. Das hielt alles so 4 Wochen. Dann verrutschte die Linse, ich sah nicht mehr so gut wie zuvor. Also wieder in die Klinik und die Linse musste getauscht werden.

Hab jetzt Linse, die sich an der Netzhaut ansaugt. Nach der Op am 14.5.21 (3 Monate nach der ersten Op)√ľbliches reiben und kratzen. Gesehen hab ich noch nicht scharf.

Dann Entlassung und Vorstellung bei meinem Augenarzt. Leider wechselt dieser in der Praxis im Moment ständig, da sie keinen zur Festanstellung finden. Erste Kontrolle ok. Reiben und kratzen noch da und Sehschärfe keine Verbesserung, aber welliges Sehen.Das war 4 Tage nach der Op.
Zweiter Termin 10 Tage später anderer Augenarzt. Sagt, ich hätte eine Blase auf der Netzhaut, daher das unscharfe und wellige Sehen. Sehschärfe 30%.Kontrolle erst wieder Ende Juni.

Was sollte ich jetzt tun? Nicht länger warten und gleich wieder zum Operateur? Woher kommt diese Blase und warum heilt die Hornhaut nicht so schnell wie beim ersten Mal? Ich habe Angst, dass das nicht mehr heilt und die 30% bleiben und das wellige Sehen. Bitte um Ratschläge. Danke schön

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

KAtharina ‚Ćā @, Camburg/Th√ľringen, Freitag, 04. Juni 2021, 10:39 (vor 20 Tagen) @ Karmen59

Hallo Karmen,
k√∂nnest Du bitte Deinen Text so formatieren, dass er f√ľr alle hier lesbar ist?
Also Absätze statt Fließtext?

So ist es f√ľr die Sehbehinderten hier sehr schwierig zu lesen, darum wird auch in den Forenregeln gebeten die Du ja unterschrieben hast.

Lieben Dank!

--
Liebe Gr√ľ√üe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor√ľber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

Vanessa, Freitag, 04. Juni 2021, 16:44 (vor 20 Tagen) @ Karmen59

Hallo Karmen,

eine Gasf√ľllung bekommt man doch nur bei einer Netzhautabl√∂sung, bzw der daraus folgenden OP, oder t√§usche ich mich da?
Jedenfalls war das bei mir so und ich habe eine ganze Weile danach auch wellenförmig gesehen. Die Netzhaut lag einfach noch nicht ganz glatt an.
Bei mir hat sich das allerdings nach einigen Monaten gebessert und ist mittlerweile ganz weg ( OP war letztes Jahr im Februar).
Inwieweit die Blase auf deiner Netzhaut auch das Sehen mit der neuen Linse beeintr√§chtigen kann, vermag ich nat√ľrlich nicht zu sagen.
Hast du die M√∂glichkeit, dir vielleicht eine Zweitmeinung in einer Augenklinik einzuholen? Es liest sich so, als w√§rst du auch mit der Situation beim Augenarzt nicht so zufrieden, da st√§ndig wechselnde √Ąrzte?
Ansonsten w√ľrde ich dem Auge erst Mal Ruhe g√∂nnen, deine OPs sind relativ frisch.
Falls dein anderes Auge gesund ist, kannst du das vielleicht vor√ľbergehend mit einer Brille ausgleichen?

Ich w√ľnsche dir alles Gute!

LG
Vanessa

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

Karmen59, Freitag, 04. Juni 2021, 21:10 (vor 20 Tagen) @ Vanessa

Hallo Vanessa,

Ja, ich hatte eine Netzhautabl√∂sung, die am 12.2.2021 operiert wurde. Deshalb auch eine Gasf√ľllung und gleich neue Linse. Es ist alles gut verlaufen.

Mitte April bis Mai war alles super. Ich habe sehr gut gesehen. Dann ist die erste neue Linse verrutscht im Kapselsack. Dadurch wurde die Sicht schlechter. Daher musste die erste Linse entfernt und eine neue andere eingesetzt werden. Das war am 14.5.2021,also 3 Monate nach der ersten gelungenen Op.

Am 16.5.2021 wurde ich entlassen. Augendruck war ok. Ich sah und sehe nun unscharf, 30 % und wellig. Die Hornhaut erholt sich nicht so gut wie bei der ersten Op. Das wei√üe im Auge ist rot und sieht uneben aus. Denke, dass sind die Schnitte f√ľr die Linsenentfernung.

Und nun auch noch eine Blase mitten auf der Netzhaut, die das unscharfe und wellige Sehen verursacht, abgesehen davon, dass mir dauernd √ľbel ist. Kommt wohl von dem welligen Sehen. 80 % Sehsch√§rfe wie nach der ersten Op werde ich wohl nicht mehr erhalten, abgesehen von dem welligen Sehen jetzt auch noch.

Jetzt bis Ende Juni abwarten halte ich f√ľr zu lange. Es k√∂nnten ja auch Bakterien oder ein Virus auf der Hornhaut sein. Und was ist mit der Blase? Sollte man das nicht rechtzeitig behandeln, solange man noch was machen k√∂nnte?

Ich bin so traurig und enttäuscht, dass die 2. Op scheinbar nicht gut gelaufen ist.

Werde am Montag zu meinem Augenarzt vor Ort gehen und nochmal nachschauen lassen und vor allem m√∂chte ich eine √úberweisung f√ľr die Klinik, die mich operiert hat. Ich m√∂chte die Diagnose des Operateurs haben. Vor allem, ob noch was zu verbessern geht, evtl. auch sp√§ter.

Gott sei dank hat mein linkes Auge noch eine Sehschärfe von 100%. Dennoch habe ich große Angst, dass das operierte Auge nichts mehr wird.

Danke, dass ihr mir zuh√∂rt und eure Meinungen mitteilt. Dann f√ľhlt man sich nicht ganz so allein mit diesen Problemen.

Liebe Gr√ľ√üe Karmen

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

Vanessa, Freitag, 04. Juni 2021, 23:39 (vor 20 Tagen) @ Karmen59

Hallo Karmen,

ich denke, das ist der einzig richtige Weg, nochmals bei deinem AA vorstellig zu werden, bzw in der Augenklinik, wo du operiert wurdest, wenn das möglich ist.

Denn nur ein Arzt kann dir all die Fragen beantworten, insbesondere, ob man an der Blase auf der Netzhaut √ľberhaupt was machen kann, welche Ursache sie hat und welche weiteren Folgen dadurch auftreten k√∂nnen.
Daf√ľr dr√ľcke ich dir die Daumen!

Deine √Ąngste sind verst√§ndlich. Man kann das alles nicht einfach ausblenden, eben weil man das ja, im wahrsten Sinne des Wortes, st√§ndig vor Augen hat.

Alles Gute,

Vanessa

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

Doreen1974, Samstag, 05. Juni 2021, 15:10 (vor 19 Tagen) @ Karmen59

Hallo Karmen,

Hab jetzt Linse, die sich an der Netzhaut ansaugt. Nach der Op am 14.5.21 (3 Monate nach der ersten Op)√ľbliches reiben und kratzen. Gesehen hab ich noch nicht scharf.

Von so einer Linse habe ich noch NIE gehört. Sitzt die in der Hinterkammer? An der Netzhaut?

Ich muss Dir sagen, das Reiben und Kratzen, also ich habe das immer noch.

Meine Linsen-OP (Katarakt) ist jetzt 9 und 10 Monate her. Danach rechts Vitrektomie. Aber Kratzen und Reiben ist geblieben.

Ich fummele auch ständig an den Augen rum.Der Wasserhaushalt ist irgendwie durcheinander.

Bin da auch ratlos. Ich benutze Augen-Gel und Augen-Salbe zur Nacht. Das rechte Auge wird nachts sehr trocken, daf√ľr sekretiert das Linke mehr.

Auch was das wellige Sehen angeht, da br√§uchtest Du wohl noch einen √Ąrzte-Rat. Aber was ich sagen kann, es dauert irgendwie alles lange, was das Auge angeht.

Meine Hornhaut hat 5-6 Wochen gebraucht, bis die wieder so etwas in Form war. Daf√ľr habe ich Corneregal benutzt. Da ist aber Konservierungsmittel drin.

Ich hoffe, es wird bei Dir noch besser, man hat gute und weniger gute und schlechte Tage....

Liebe Gr√ľ√üe
Doreen

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

TanjaM, Riedstadt, Samstag, 05. Juni 2021, 16:01 (vor 19 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

Corneregel gibt es auch ohne Konservierungsstoffe als EDO. Dies hat bei mir auch beim Heilen der Hornhaut geholfen. Gegen trockene Augen nehme ich auch mal NighttimeGel, weil ich das Gef√ľhl habe, dass das Gel l√§nger im Auge bleibt als Tropfen.

Gruß Tanja

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

Doreen1974, Sonntag, 06. Juni 2021, 19:47 (vor 18 Tagen) @ TanjaM

Hallo Tanja,

Danke f√ľr den Tipp. Edo hatte ich schon mal geh√∂rt, aber nicht ausprobiert.

Ich glaub ich mach bald mal eine Frage zum Thema
Augen-Reib-eisen :-) nach OPs auf, mich w√ľrden da die Erfahrungen interessieren.

Irgendwie ist alles durcheinander!

Dankeschön.
LG, Doreen

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

KAtharina ‚Ćā @, Camburg/Th√ľringen, Samstag, 05. Juni 2021, 16:59 (vor 19 Tagen) @ Karmen59

Hallo und Willkommen!


Hab jetzt Linse, die sich an der Netzhaut ansaugt. Nach der Op am 14.5.21 (3 Monate nach der ersten Op)√ľbliches reiben und kratzen. Gesehen hab ich noch nicht scharf.

Das versteh ich nicht, eine Linse die sich an der Netzhaut ansaugt?

Dann Entlassung und Vorstellung bei meinem Augenarzt. Leider wechselt dieser in der Praxis im Moment ständig, da sie keinen zur Festanstellung finden. Erste Kontrolle ok. Reiben und kratzen noch da und Sehschärfe keine Verbesserung, aber welliges Sehen.Das war 4 Tage nach der Op.
Zweiter Termin 10 Tage später anderer Augenarzt. Sagt, ich hätte eine Blase auf der Netzhaut, daher das unscharfe und wellige Sehen. Sehschärfe 30%.Kontrolle erst wieder Ende Juni.

Das Kratzen kommt wahrscheinlich von der angegriffenen Hornhaut nach der OP, hast Du da Medikamente bekommen?
Wenn nicht empfehle ich Dir Artelac Nightime Gel, Corneregel EDO und Bephanten Augensalbe zum Pflegen.
Vermeide Zugluft und alles was das Auge reizen könnte.
Ein Teil des schlechten Sehens kann auch damit zusammen hängen.

Die Blase h√∂rt sich f√ľr mich nach einen Makula√∂dem an, das kann und sollt behandelt werden (geht medikament√∂s).
Wurde ein OCT gemacht?

Ich w√ľrde da nicht abwarten sondern so schnell wie m√∂glich einen Termin in der Klinik oder beim Operateur machen.
Die "Blase" ist eine Nachwirkung der Operationen, passiert des √Ėfteren, hatte ich auch schon, und die Hornhaut ist einfach angegriffen durch die Eingriffe.

--
Liebe Gr√ľ√üe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor√ľber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Linsentausch nach Verrutschen der ersten neuen Linse

Karmen59, Dienstag, 08. Juni 2021, 22:17 (vor 16 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,

mit dieser Linse und den Ansaugen hat mir der Operateur so erklärt.

Ich habe die √ľblichen Medikamente bekommen. Kortison- Tropfen und Tropfen mit Antibiotika. Kortisonsalbe f√ľr nachts.

Diese werden nach Plan des Krankenhauses w√∂chentlich reduziert.Tags√ľber nehme ich noch Tropfen gegen die Trockenheit.

Ja, die Hornhaut sieht noch uneben aus und nicht abgeheilt. Daher kommt sicher das reiben und kratzen.

Ich denke auch, dass es ein Makulaödem ist.

Ich habe nun kurzfristig einen Termin in der AK Mainz bekommen. Morgen ist es soweit. Bin gespannt, was der Operateur sagt zu dem, was er fabriziert hat.

Eine 3. Op mache ich aber nur nach einer zweitmeinung. 2 OPs innerhalb drei Monate am Auge ist heftig. Ein Notfall ist das hoffentlich nicht bei mir wie bei der ersten Op. Ich hoffe, das geht alles gut aus. Ich hab echt Angst.

Danke f√ľr deine Antworten, auch der anderen Teilnehmer hier. Es hilft schon weiter

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum