Hilfe! Das Bild ruckelt urplötzlich

Lavazza84, Montag, 07. Juni 2021, 22:53 (vor 57 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

Innerhalb von drei Jahren immer mal wieder Akne-Gel mit Benzoylperoxyd (Bleichmittel)

Wo ich gerade "Peroxyd" lese, ich habe damit immer meine harten + weichen Kontaktlinsen über Nacht desinfiziert. Sie kamen in ein Behältnis, was die Lösung neutralisiert hat, deshalb mussten die Linsen mind. 6 Std. auch darin weichen. Das war dann für den direkten Einsatz im Auge bestimmt. Hast du das mal nachforschen lassen, ob Benzoylperoxyd tatsächlich den GK schädigen kann, wenn es nur über die Haut aufgetragen wird, ggfs. über ein Labor oder gar die Sache direkt dem Ministerium für Risikobewertung mitzuteilen? So müsste das eigentlich auch mit den konservierungsmittelhaltigen Augentropfen geschehen. Verstehe das nicht, obwohl es doch bekannt ist wird es trotzdem eingesetzt.


Mit 45 ein großer Floater links, und noch weitere fest hängende. <

Ging der große Floater weg? Ich habe in einem Bericht von black gelesen, dass sich ihre Floater und Wolken tatsächlich aufgelöst bzw. in die Peripherie verschoben haben.


Nach 8 Wochen Loch in der NH mit massiver Blutung.
Vitrektomie links mit massiver Laserung bei OP, obwohl das Loch nur klein war.
Seitdem das ganze halbmondförmige Geblitze nasal. Immer.

Bei mir am RA lt. 8 AA "mini Loch", dann wurde plötzlich doppelt umstellt von 12-3 Uhr.


Ca. 10 Wochen nach Katarakt-OP links und ca. 10 Wochen massiver Tropfung links nun massive gelbe Nebel und irgendwie rumfliegende Strukturen links.
Kann also von Katarakt-OP sein, weil alles in Bewegung kam und sich somit der GK schneller abgelöst hat.

Ich kenne einige Katarakt-OPler. Bei denen ist das alles super verlaufen, einer hatte vor der OP mal einen (!!!!) einzigen Punkt, der ihn sehr gestört hat, seit der OP ist er weg. Diese Leute brauchen auch keine Brille mehr (außer meine Mutter zum Autofahren). Trübungen haben sie nicht, nur meine Tante (vergleichbar mit meinen Trübungen/Verwehungen), aber die waren schon vor der Katarakt OP da

Kann von den Tropfen kommen. Dafür spricht die jetzt nebelige Flüssigkeit im GK.

So empfinde ich das auch bei mir


Kann auch eine Kombination sein, oder aber Alterserscheinung.

Schon seltsam, dass angebliche Alterserscheinungen kurz nach Eingriffen am Auge, sei es Tropfen, Lasern oder OP, auftreten.

Ich habe also massiv Weitstell-Tropfen abbekommen, in sehr kurzer Zeit.

das war bei mir auch so, ich wusste das nicht mit den Konservierungsmitteln und in meiner anfänglichen Panik bin ich alle paar Tage zu unterschiedlichen Ärzten gerannt. Einer davon hat mir sogar mal mind. 4 Tropfen ins Auge rein, dass die Pupille SCHNELL weit wird. Mein Innendruck war lt. Pustefix zu hoch, deshalb haben die nicht getropft und dann musste es plötzlich schnell gehen. Absolute Körperverletzung.


Es kann aber auch alles zusammen sein, wer weiß das schon.


Die Angst ist eigentlich am Schlimmsten.

Ich versuche es so gut es geht, zu ignorieren...aber es sitzt ja wie bei allen hier, mitten drin.

Bei mir ist das tagesformabhängig. Heute war es besonders schlimm. War bei einem Fahrradhändler, Halle oben schwarz, aber zig Lampen, die runter hingen. Bei jedem hin und her schauen Nebelschwaden, es war furchtbar. Ich saß am Abend heulend am Tisch :-(


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum