Angst vor NHA/Erblindung -Achtung Angstpatient

Vanessa, Mittwoch, 23. März 2022, 18:58 (vor 62 Tagen) @ Dndke20222

Hallo Dndke,

eigentlich weiß ich gar nicht, ob ich dir antworten soll, da dir eigentlich schon alles gesagt wurde.

Falls es nicht gew√ľnscht wird, dann kann Katharina es ja l√∂schen.

Ich mache es jetzt trotzdem mal, weil deine Angst so groß ist und man deine Verzweiflung rausliest.

Niemand kann dir eine Diagnose stellen zu etwas, was du eventuell mal haben könntest ( Netzhautablösung).

Dass deine √Ąrztin dich alle 3 Monate zur Kontrolle vorstellig haben will, hei√üt doch nichts schlimmes.

Jetzt bestätigt sie dir, dass kein weiteres Loch da ist und soweit alles in Ordnung ist und das möchte sie alle 3 Monate kontrollieren.
F√ľr dich m√ľsste das doch eher beruhigend sein. Vielleicht macht sie das, weil sie um deine √Ąngste wei√ü?
Du bist nat√ľrlich noch sehr jung und dann ist vielleicht die Angst zu erblinden, wo man noch das ganze Leben vor sich hat, erheblich gr√∂√üer.

Wie dir hier schon geraten wurde, w√§re es vielleicht hilfreicher f√ľr dich, wenn du deine √Ąngste mit einem Facharzt besprichst. Denn diese scheinen dich schwer zu belasten.
Und langfristig kann dir die hier niemand nehmen.

Ich hatte vor gut 2 Jahren eine Netzhautablösung und diese wurde erfolgreich operiert.
Es stellte sich gar nicht die Frage, ob ich erblinde. Weder Seitens der √Ąrzte, noch ich habe mich das gefragt.

Du bist in Behandlung, nimm die Kontrolltermine wahr und sollten sich, was du sicherlich auch weißt, andere Symptome an den Augen bemerkbar machen, dann hab keine Scheu, unmittelbar einen AA aufzusuchen.

Ich w√ľnsche dir alles Gute und vorallem, dass du Hilfe bez√ľglich deiner √Ąngste findest.

LG
Vanessa


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum