Angst vor NHA/Erblindung -Achtung Angstpatient

Vanessa, Donnerstag, 24. März 2022, 00:56 (vor 63 Tagen) @ Dndke20222

Katharina kennt eben durch diese Selbsthilfegruppe, die sie gegr√ľndet hat, viele Netzhautpatienten und hat dadurch auch viel Erfahrung, abgesehen von ihren eigenen, die leider auch sehr fr√ľh begonnen haben.

Und eben aus ihren Erfahrungen heraus hat sie dir das ja auch geschrieben.
Ebenso hat sie viel mehr Wissen diesbez√ľglich.

Ich habe das alles nicht, sondern einfach *nur* eine Netzhautabl√∂sung vor 2 Jahren, die bis dato sehr glimpflich f√ľr mich ausgegangen ist.
Nat√ľrlich habe ich mich mittlerweile mit dieser Thematik auch bis zum Erbrechen besch√§ftigt und auch mich haben viele √Ąngste begleitet und sind teilweise noch da.

Zu deinen Fragen :
Nein, ich habe die NHA nat√ľrlich nicht sofort bemerkt.
Ich wusste doch gar nicht, was die plötzlichen Symptome in meinem Auge bedeuten. Woher denn auch?
Es hat auch etwas gedauert bis ich dann einen AA aufgesucht habe und der hat mich dann direkt in die Uniklinik √ľberwiesen.
Und ja, es ist alles sehr gut verlaufen.
Ich bin weiterhin Risikopatient, denn die NH kann sich wieder ablösen.
Aber das verbinde ich nicht mit einem *Erblinden*, sondern mit einer weiteren OP.

Aber dar√ľber mache ich mir ansonsten keine Gedanken, da ja alles in Ordnung ist.
Und das solltest du auch versuchen.
Und wenn du es nicht schaffst, dann ist auch das nicht schlimm, denn √Ąngste sind nun mal oft nicht kontrollierbar.
Aber es gibt genug Anlaufstellen, um eben diese in den Griff zu bekommen.

Alles Liebe
Vanessa


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum