Psychopharmaka und Augen

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Montag, 04. April 2022, 16:42 (vor 50 Tagen) @ helga56
bearbeitet von Doreen1974, Montag, 04. April 2022, 16:47

Hallo Helga,


Man wurschtelt sich so gut es geht durch. Manchmal geht es ein bisschen besser und dann kommt doch die Angst wieder durch.

Geht mir auch so.... Auch immer die Frage: Nehme ich alles wahr, und habe ich richtig reagiert?

Diese Frage hat mich heute in mein Augenzentrum getrieben. Gl√ľcklicherweise kann ich da jetzt auf jeden Fall hinkommen, wenn etwas Neues auftritt.

Ich habe seit einigen Tagen irgendentwas von oben ins Auge hängen, ganz weit oben, schwarz, hin-und her schwingend. Ich habe es als neuen Floater betrachtet, den ich nur sehe, wenn ich eine schwaze Basecap aufhabe.

Wahrscheinlich öffnet sich dann die Pupille und ich sehe das Ding hängen, Glaskörper scheint zu arbeiten.

In meiner alten Arztpraxis ist kaum jemand ans Telefon gegangen, das war da eine Katastrophe.

Hier jetzt, konnte ich das Auge heute anschauen lassen, und die Unsicherheit hat erst mal ein Ende...alles noch dran :-).

Ich hatte schon einige Tage damit rum gehadert, und habe es lieber abklären lassen.

Eine gute Praxis, mit erreichbarem Terminmanagement ist Gold wert.

Ich hoffe, Du findest den richtigen Arzt und kannst auch mal zu Ruhe kommen.

Alles Liebe Dir.

Wir sind schon ein Haufen Matschaugen hier.....:-D

Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum