Makulaforamen OP

Regi, Donnerstag, 07. April 2022, 09:19 (vor 47 Tagen)
bearbeitet von Regi, Donnerstag, 07. April 2022, 09:43

Moin aus Ostfriesland - am 01.04.22,wurde bei
mir ein Makulaforamen operiert u die Linse bei leichtem,grauen Star mit ausgewechselt.Die OP soll wohl erfolgreich gewesen sein/ Bergmann Augenklinik Bremen.
Habe hier schon einiges gelesen was mir weiter geholfen hat, zB vibrieren im Auge,spiegeln durch die Gastamponade.
Sehe nat√ľrlich z Zt noch alles verschwommen- nur wenn ich nach unten schaue, kann ich meine Hand u Oberschenkel √ľbergro√ü erkennen.
Nach dem ersten OCT am Dienstag bei meinem Augenarzt, ist das Foramen verschlossen aber das Bild war durch das Gas im Auge noch sehr verschwommen.
Was mich nun inzwischen irritiert- mein Oberlid ist immer noch so stark geschwollen,das ich auch heute mein Auge nur etwa zur Hälfte öffnen kann u
wenn ich meinen Kopf/Auge etwas pl√∂tzlich bewege,habe ich einen leichten Druckschmerz bis unter die Augenbraue,um die Schl√§fe herum bis unter das Unterlid, so als ob ich einen Schlag auf's Auge bekommen h√§tte.Insgesamt habe ich teilweise das Gef√ľhl, die OP w√§re erst ein paar Stunden her.
Ist das normal bzw war das bei Euch anderen operierten auch so?
Mein Augeninnendruck ist
ok.
Vielen Dank f√ľr Eure Antworten - Gruss Regi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum