Ich sehe Blitze …

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Freitag, 15. April 2022, 10:49 (vor 39 Tagen) @ Michael74

Hallo Nicole,

tut mir Leid zu lesen, dass du derzeit so viele Probleme mit dem linken Auge hast. Ich kann es gut nachfühlen, wie es ist, einen Rückschlag zu erleiden, nachdem man eigentlich dabei war, wieder allmählich im Alltag "Fuß zu fassen".

Hallo Michael,

Danke für deine Antwort. Das ist halt so etwas, was man nicht in der Hand hat. Und das ist echt schwer für mich.

So, wie du es beschreibst, ist im linken Auge eine Glaskörperabhebung im Gange und der Glaskörper zieht an der Netzhaut. Bei mir war das leider auch der Startschuss für die Netzhautablösung - aber das muss bei dir ja nicht zwangsweise auch so laufen! Ich habe schon öfter gehört, dass einige Leute diese Blitze über längere Zeit sehen - bis der Glaskörper sich vollends abgehoben hat.

Das war ja auch direkt meine Vermutung mit dem Glaskörper. Ich hoffe hier jetzt einfach, das es nicht wie rechts passiert und die Netzhaut sich ablöst. Mehr kann ich nicht machen. Und vielleicht hoffen das die Abhebung zügig passiert. Wie hast du es gemerkt mit der Ablösung? Auf dem rechten Auge hatte ich nur die Trübungen, mehr nicht. Deshalb ist das ganz schwer einzuschätzen.

Die Untersuchung im Krankenhaus war in jedem Fall der richtige Schritt! Wie die Ärzte schon gesagt haben: Auf Änderungen achten! Rußregen, Schatten und die "schwarze Wand". Dann sollte man auch nicht zögern und sofort einen Arzt aufsuchen, vielleicht sogar gleich in die Notaufnahme der Klinik. Mir wurde bei der Glaskörperablösung gesagt, dass ich Erschütterungen meiden soll (Joggen, Springen etc.). Augenbewegungen kann man ja nicht so gut vermeiden.

Dazu wurde mir gar nichts gesagt. Aber joggen und springen vermeiden ich sowieso seit der Ablösung und ich mache auch die ganze Zeit schon keine ruckartigen Kopfbewegungen da ich ja die Trübungen schon hatte. Da werde ich meinen Arzt mal fragen. Wenn der mir da auch nicht so weiterhelfen kann, mache ich einen Termin bei der Netzhautabteilung der Klinik.

An dem Grauen Star werden die Ärzte sicher nicht viel machen, solange eine Glaskörperabhebung im Gange ist (denke ich zumindest). Sollte das Auge tatsächlich wegen der Netzhaut operiert werden müssen, werden die sich auch gleichzeitig um den Grauen Star kümmern.

Das linke Auge hat beginnenden grauen Star, aber OP war noch kein Thema, da ich ja das rechte Auge noch mit dem Nachstar habe und da ja auch nicht so gut sehe.
Den nehmen wir aber im Juni in Angriff, was vielleicht auch gut ist. Dann sieht rechts wieder besser - bis auf die Ölblasen.

Ich hoffe, dass es bei dir nicht zum Äußersten kommt und die Netzhaut hält.

Danke dir - das hoffe ich auch. Mehr kann ich ja nicht machen. Es liegt nicht in meiner Hand.

Viele Grüße

Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum