Flackern

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Donnerstag, 05. Mai 2022, 21:24 (vor 20 Tagen) @ KAtharina

Hallo Ihr Lieben,

das mit dem Wechsel von Hell auf Dunkel und umgekehrt kenne ich auch. Von Hell in Dämmer sehe ich einen Flämmchen-Halbmond.

Sozusagen seitenverkehrt zu meinem großflächigen halbmondförmigen Lasernarben-Areal.

Sehe ich eigenlich immer, aber da auch noch mal deutlicher.

Beim Wechsel von Hell in Dunke wackelt oben auf 12 Uhr irgendwie sowans wie eine schwazes Gehänge vorm Auge.
Und das Bild wackelt dann immer fackerig.

Ich hoffe es bleit zumindest so.

Ich mache also immer, wenn es Dunkel wird eine Lampe an. Auch, wenn ich mal fern sehe. Damit kann ich leben.
Sonst ängstigt mich das dauernd.
Da ich das von Anfang an habe, ist es also meine neuer Ist-Zustand.

Und das ganze andere Gel√ľmpe versuche ich zu ignorieren. Das klappt mal mehr,mal weniger gut.
Aber es wird.

Das ist ja ein ganz schönes Gegurgel im und ums Auge.

Unter: "OP-Nachfolgen" auf der Seite gibt es schon eine kleine Liste mit den Photopsien.

Ich hab auch oft Flackern, Sternchen, Kugeln, Blitze, und besonders die Spiegelungen auf den Linsenrändern.

Die sind eine echte Pest. (f√ľr mich)

Trotzdem wär ich froh, wenn es wenigstens so bliebe.

Vieles ist gleich, aber manche Tage sind leichter, manche schlimmer.

Ich versuche mir öft Augenpausen zu verodnen.

Und die bewölkten Tage sind meine Lieblingszeit!

Ach ist das herrlich.

Dann spiegeln und reflektiern die doofen IOL nicht.

Gl√ľck pur!

Liebe Gr√ľ√üe
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum