Riesennetzhautriss und Netzhautablösung

Tina00, Sonntag, 26. September 2021, 15:28 (vor 23 Tagen)

Hallo liebe Leute,

mein Freund musste in Ghana wegen eines Riesennetzhautrisses und dadurch entstandener Netzhautablösung operiert werden.

Eigentlich sollte als Tamponade Silikonöl eingesetzt werden doch der Arzt musste das Perfluorocarbon, das schwere Öl im Auge lassen, da ansonsten eine Wiederanlegung der Netzhaut nicht möglich gewesen wäre. Das schwere Öl sollte dann nach zwei Wochen mit einer zweiten Operation durch Silikonöl ersetzt werden. Mein Freund durfte in dieser Zeit nur auf der Seite mit dem operierten Auge liegen, damit die Netzhaut wieder an die richtige Stelle gebracht werden kann. Jetzt ging er wieder in die Klinik für die zweite Operation doch die Netzhaut war immer noch nicht an der richtigen Stelle und nun muss er erneut zwei Wochen warten und die Liegeposition einhalten.

Natürlich machen wir uns jetzt Sorgen, dass er eventuell nicht genug gelegen hat, allerdings hieß es ja, dass er zum Essen oder auf Toilette gehen aufstehen kann. Hat da jemand Erfahrung mit? Ist es in Ordnung zwei bis dreimal am Tag für ca.10 Minuten zu sitzen und zu essen?

Hat jemand allgemein ähnliche Erfahrungen gemacht? Nachdem dann das Silikonöl ins Auge gemacht wird muss er voraussichtlich nochmal drei Wochen Bettruhe einhalten und nur auf der Seite liegen, da dann aber auf der anderen Seite also mit dem nicht operierten Auge.
Ich finde im Internet allgemein nichts darüber, dass für so lange Zeit eine bestimmte Position eingehalten werden muss und frage mich ob mein Freund damit ein Einzelfall ist oder ob das auch anderen schon so ging.

Wir hoffen sehr, dass bei der dritten Operation alles gelingt und er nicht noch ein zusätzliches Mal operiert werden muss.. Ist natürlich auch alles extra aufregend, da er sich immer noch in Ghana befindet. Der Eingriff wurde dort auch ambulant durchgeführt, der Arzt hat selbst in Deutschland studiert und meinte, dass dies bei uns ein stationärer Eingriff wäre.

Wir freuen uns über jegliche Antworten bezüglich ähnlichen Erfahrungen, Tipps, Anregungen etc.! Schon einmal vielen Dank im Voraus!

Riesennetzhautriss und Netzhautablösung

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Sonntag, 26. September 2021, 16:07 (vor 23 Tagen) @ Tina00

Hallo Tina und herzlich Willkommen bei uns!

Hallo liebe Leute,

mein Freund musste in Ghana wegen eines Riesennetzhautrisses und dadurch entstandener Netzhautablösung operiert werden.

Eigentlich sollte als Tamponade Silikonöl eingesetzt werden doch der Arzt musste das Perfluorocarbon, das schwere Öl im Auge lassen, da ansonsten eine Wiederanlegung der Netzhaut nicht möglich gewesen wäre. Das schwere Öl sollte dann nach zwei Wochen mit einer zweiten Operation durch Silikonöl ersetzt werden. Mein Freund durfte in dieser Zeit nur auf der Seite mit dem operierten Auge liegen, damit die Netzhaut wieder an die richtige Stelle gebracht werden kann. Jetzt ging er wieder in die Klinik für die zweite Operation doch die Netzhaut war immer noch nicht an der richtigen Stelle und nun muss er erneut zwei Wochen warten und die Liegeposition einhalten.

Die Netzhaut ist nicht verrutscht, sondern muss sich wieder anlegen.
Schau doch mal zum Verständnis unter Krankheitsbilder auf der Website.
Damit das Öl an die richtige Stelle drücken kann, muss er die Lagerung einhalten.
Über so lange Zeit kenne ich das vom Gas, ich nehme mal an das seine Ablösung einen sehr großen Bereich seitlich betrifft und sich nicht anlegen will, deswegen wohl die Lagerung über den langen Zeitraum.
Selbstverständlich kann er zum Essen und zum auf Toilette gehen kurz aufstehen.
Hinweise zur Lagerung findest Du auf auch der Website.

Drücke euch die Daumen!

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum