Psychopharmaka und Augen

helga56, Donnerstag, 31. M├Ąrz 2022, 07:01 (vor 54 Tagen)

Guten morgen liebe Netzis,,

ich glaube gelesen zu haben, das sich manche Wirkstoffe in

Antidepressiva sch├Ądigend auf die Augen auswirken. Kann

mir da jemand weiterhelfen? Im voraus vielen Dank.

Gr├╝├če Helga

Psychopharmaka und Augen

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 02. April 2022, 21:39 (vor 52 Tagen) @ helga56

Hallo Helga,

es gibt meines Wissens nach, Psychopharmaka, die auch auf die Augen wirken. Und dort eventuell den Druck ver├Ąndern.

Es gibt auch Zusammenh├Ąnge mit Blutdruck.

Wenn ich das richtig erinnere, gibt es einen Zusammenhang zwischen z.B. Opripramol und der Erh├Âhung des Augeninnendrucks.

Ich schaue mal, ob ich das noch finde.

Sch├Ânen Gru├č
Doreen

Psychopharmaka und Augen

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Samstag, 02. April 2022, 21:52 (vor 52 Tagen) @ Doreen1974

Ich habe eine Zeitlang Opipramol genommen als Mittel der Wahl da es keine Probleme beim Augendruck macht.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Psychopharmaka und Augen

helga56, Sonntag, 03. April 2022, 15:15 (vor 51 Tagen) @ KAtharina

Vielen Dank erstmal f├╝r eure R├╝ckantworten. Ich gehe davon aus, das weder der Augenarzt noch ein Arzt der Psychopharmaka verschreibt, ├╝ber evtl. Auswirkungen F├╝r das Auge Bescheid wei├č. Das habe ich zumindest in der Vergangenheit so erfahren, das sich jeder nur in seinem Terrain auskennt.
Sch├Ânen Sonntag w├╝nsche ich euch.

Psychopharmaka und Augen

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Sonntag, 03. April 2022, 16:33 (vor 51 Tagen) @ helga56

Jeder Therapeut hat eine rote Liste, sprich ein fettes Buch, in dem die Medikamente und die bekannten Nebenwirkungen aufgelistet sind.
Wenn du angibst, dass Du Augenprobleme hast sollte ein Arzt also im Stande sein ein passendes Medikament heraus zu suchen.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Psychopharmaka und Augen

helga56, Sonntag, 03. April 2022, 16:55 (vor 51 Tagen) @ KAtharina

Vielen Dank f├╝r den Hinweis und liebe Gr├╝├če.

Psychopharmaka und Augen

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Sonntag, 03. April 2022, 17:24 (vor 51 Tagen) @ helga56
bearbeitet von Doreen1974, Sonntag, 03. April 2022, 17:51

Hallo Helga,

ich kann jetzt nur von meinem Fall berichten. Ich war nach der Katarakt-OP und dann nach der Netzhaut-Op fix und fertig.

Ich hatte massiv Angst, und auch das erste mal Panikattaken, die sich k├Ârperlich in Zittern, Schwindel, Atemnot, Herzrasen und Schw├Ąche sowie Schlaflosikeit ge├Ąu├čert haben.
Ich hatte ein rechtes operiertes Auge, dass nur noch geflackert hat und konnte kaum noch sehen.

Dann kamen die weiteren Komplikationen dazu.


Nach zwei Wochen und 7-8 durchwachten N├Ąchten bin ich v├Âllig ├╝berdreht zu meinem damaligen Hausarzt gekrochen.

Damals hatte ich ein zugeblutets Auge und keine Ahnung wie es weitergeht und nur noch eines zum gucken...

Aber mein Arzt hat meine seelische Not ├╝berhaupt nicht gepeilt.

Ich hing so durch, und habe ewig auf den Arzt warten m├╝ssen, und bin ein bisschen zusammengelappt.

Daf├╝r wurde ich dann noch angemeckert...
"Ich solle mich nicht so anstellen"....

Mir ist die ganze Zeit der Blutdruck entgleist...aber der Doc hat das nicht geschnallt, dass das ein Angstsymtom war.

Er wusste wohl auch nicht so richtig, was er machen soll, war aber gn├Ądig genug mir damals eine 0,5 Tavor zu verschreiben, damit ich mal schlafen konnte.

Davon habe ich dann jeweils drei Tage lang, also die geringste Dosis genommen.
Und konnte ein paar Stunden so mittelpr├Ąchtig schlafen.
Vor den Tabletten hatte ich zwar auch Schiss, aber als Krisenintervention war es f├╝r mich dann OK, damit mir mein Kreislauf nicht weiter entgleist.

Am Auge habe ich kein Problem gehabt, aber es war wirklich sehr kurz, nur zum Schlafen, damit ich nicht ├╝berschnappe.

Diese Medikamente k├Ânnen helfen, haben aber oft eine abh├Ąngig machenden Wirkung schon teilweise nach recht kurzer Zeit.

Tavor z.B. nach meinem Wissen recht schnell.

Dann hat man wieder ein Problem.

Mein Augenarzt hat mit damals gesagt, er kann da nichts verschreiben, damit kennen sie sich nicht aus.

Der neue Hausarzt hat mir dann Neurexan verschrieben...Globuli.... Einigen hilft es. Mir nicht.

Habe ich nach 6 Tagen gelassen.

Ich w├╝rde wohl heute versuchen, mir einen Termin bei einem Neurologen zu machen, und dort Hilfe zu bekommen. Und auf die Augen hinzuweisen.

Das w├Ąre wohl mein heutiger Weg erst mal. Hausarzt und Augenarzt, schwierige Konstellation. Beide enthielten sich, konnten nicht helfen.

Ich rate hier also auf keinen Fall unbdacht zu Medikamenten. Ganz im Gegenteil.

Es ist lediglich eine Bechreibung, was ich erlebt habe.

Mir ginge es wie Dir, die Einnahme muss genau gepr├╝ft werden.

Aber ich schlie├če es auch nicht aus.

Denn Angst nicht be├Ąltigen zu k├Ânnen, ist absolut lebensabdr├╝ckend.

Ich w├╝rde einen Facharzt, Psychiater, oder Neurologe aufsuchen, vielleicht auch die Krankenkasse mal anrufen....damit man das Richtige tun kann.

Ich wei├č auch, das einige Benzodiazepine den Augendruck senken k├Ânnen.
Das ist also genau abzukl├Ąren, WAS das einzelne Medikament f├╝r Auswirkungen haben kann.

Meine Wahl w├Ąre ein zugewandter Neurologe.

Oder eben auch ein Psychiater.

Das sind auch Kliniker, d.h. sie haben ein Medizinstudium und eine Facharztausbildung vorweg genossen. Beide sollten also Ansprechpartner f├╝r den Wirkstoff-basierten Teil der Therapie sein.

Ich hoffe, das ist OK, das hier geschrieben zu haben

Lieben Gru├č
Doreen

Psychopharmaka und Augen

helga56, Sonntag, 03. April 2022, 18:40 (vor 51 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

mein Vertrauen in ├ärzte h├Ąlt sich mittlerweile auch sehr in Grenzen. Seit 2018 hatte ich 7 Augen OP┬┤s, 3 Netzhautabl├Âsungen und die letzte OP im November 2021 Makulaforamen. Davor wurden mir beidseitig neue Linsen eingesetzt und das war wohl der Anfang der Katastrophen die dann folgten. Ich f├╝hle mich oft nicht gut verstanden und auch nur sehr d├╝rftig beraten. Ich bin verunsichert und m├Âchte auf keinen Fall etwas tun, was eine erneute Erkrankung nach sich ziehen k├Ânnte. Es war und ist schwierig. Man wurschtelt sich so gut es geht durch. Manchmal geht es ein bisschen besser und dann kommt doch die Angst wieder durch. Ich bin sehr froh, mich in diesem Forum austauschen zu k├Ânnen, danke daf├╝r.

Psychopharmaka und Augen

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Montag, 04. April 2022, 16:42 (vor 50 Tagen) @ helga56
bearbeitet von Doreen1974, Montag, 04. April 2022, 16:47

Hallo Helga,


Man wurschtelt sich so gut es geht durch. Manchmal geht es ein bisschen besser und dann kommt doch die Angst wieder durch.

Geht mir auch so.... Auch immer die Frage: Nehme ich alles wahr, und habe ich richtig reagiert?

Diese Frage hat mich heute in mein Augenzentrum getrieben. Gl├╝cklicherweise kann ich da jetzt auf jeden Fall hinkommen, wenn etwas Neues auftritt.

Ich habe seit einigen Tagen irgendentwas von oben ins Auge h├Ąngen, ganz weit oben, schwarz, hin-und her schwingend. Ich habe es als neuen Floater betrachtet, den ich nur sehe, wenn ich eine schwaze Basecap aufhabe.

Wahrscheinlich ├Âffnet sich dann die Pupille und ich sehe das Ding h├Ąngen, Glask├Ârper scheint zu arbeiten.

In meiner alten Arztpraxis ist kaum jemand ans Telefon gegangen, das war da eine Katastrophe.

Hier jetzt, konnte ich das Auge heute anschauen lassen, und die Unsicherheit hat erst mal ein Ende...alles noch dran :-).

Ich hatte schon einige Tage damit rum gehadert, und habe es lieber abkl├Ąren lassen.

Eine gute Praxis, mit erreichbarem Terminmanagement ist Gold wert.

Ich hoffe, Du findest den richtigen Arzt und kannst auch mal zu Ruhe kommen.

Alles Liebe Dir.

Wir sind schon ein Haufen Matschaugen hier.....:-D

Doreen

Psychopharmaka und Augen

TanjaM, Riedstadt, Montag, 04. April 2022, 17:56 (vor 50 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

darf ich Dich fragen, wo sich das wunderbar Augenzentrum befindet?

LG Tanja

Psychopharmaka und Augen

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Montag, 04. April 2022, 20:38 (vor 50 Tagen) @ Doreen1974


Wir sind schon ein Haufen Matschaugen hier.....:-D

Grins

mojoh

--
Verunstaltete W├Ârter oder Zusammenh├Ąnge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)

Psychopharmaka und Augen

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Mittwoch, 06. April 2022, 09:45 (vor 48 Tagen) @ mojoh

Hallo Tanja,

das Augenzentrum ist in Siegburg in NRW.
Man bekommt nach etwas Wartezeit fast immer jemanden ans Telefon.
(Es ist auch hier sehr voll, da viele Patienten).

Ich wurde immer gut und sachlich "verarbeitet"...

Für seelische Belange, Ängste und Fagen ist auch hier kaum bis gar keine Zeit.

Das liegt aber nicht am Zentrum, sondern an unserem System in Deutschland, das wie ich meine, ein dualistisches Menschenbild vertritt.

(K├Ârper und Seele als getrennt zu betrachten und vorragngig den K├Ârper in seinen biologischen Funktionen zu "raparieren".

Ich bin froh, momentan dort gelandet zu sein, die ├Ąrztliche Untersuchung und Beratung fand ich sehr sachlich und sehr gut f├╝r mich.

Es ist nat├╝rlich nur auf die n├Âtigsten Abkl├Ąrungen ausgerichtet.

F├╝r die vielen Fragen gibt es hier guterweise das Patientenforum.


LG, Doreen

Psychopharmaka und Augen

TanjaM, Riedstadt, Sonntag, 03. April 2022, 17:18 (vor 51 Tagen) @ KAtharina

Ja, wenn er Zeit dazu hat.
Ich hatte einmal eine Gyn├Ąkologin gefragt, ob die Antibabypille schlecht bei Glaukom ist, dies wurde verneint.
Eine Bekannte mit Glaukom bekam eine Spirale weil die Antibabypille nicht bei Glaukom genommen werden darf.
Was ist richtig?

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum