Verhaltensregeln nach Vitrektomie

Xenopus, Samstag, 26. Dezember 2020, 23:09 (vor 32 Tagen)

Liebe Katharina,

da bei mir im März eine Vitrektomie am li Auge ansteht (wegen epiretinaler Gliose, hatte Netzhautlaserung wegen beginnender NHA vor 2 Jahren)habe ich mir die Verhaltesregeln nochmal angeschaut.

Ich mache seit geraumer Zeit täglich Yoga und verstehe die Logik nicht, warum Übungen mit hängendem Kopf (sogar dauerhaft) "eine schädigende Wirkung" auf die Netzhaut haben sollen, wo man nach der OP doch genau in dieser Haltung (hängender Kopf und Bauchlage)wochenlang verhaaren soll. Warum dann keinen "herabschauenden Hund" oder ähnliches? Und sogar dauerhaft?

In den Informationen der Klnik steht sogar "leichte Gymnastik" wäre nach ein paar Tagen wieder erlaubt.

W√ľrde mich sehr √ľber eine Antwort freuen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum