Nicht geimpft-3 G Regel in öffentlichen Verkehrsmitteln

Ralph452 @, Montag, 21. März 2022, 17:13 (vor 65 Tagen)
bearbeitet von Ralph452, Montag, 21. März 2022, 17:35

Hallo in die Runde,
Nach langer Abstinenz, melde ich mich heute wie immer bei mir mit einem brisanten Thema.
Ich habe aktuell das Problem, das ich keine öffentliche Verkehrsmittel nutzen kann , ohne einen Schnelltest in der Tasche zu haben .Da ich in einem reinen Wohngebiet wohne und die nächste Teststation ca 35 Minuten Fussweg entfernt liegt, ist es für mich oft aufgrund 10 Prozent Sehkraft eine große Herausforderung dort hinzulaufen.Außerdem ist die Wegstrecke nicht gut zu laufen.Des weiteren habe ich eine Impfbefreiung, die mir das Impfen unmöglich macht.Da ich einen Behindertenausweis (80 Prozent) besitze und die Kernaussage dessen ist eigentlich , das man am öffentlichen Leben teilnehmen kann .Leider ist dies dadurch ausgehebelt.
Einige wissen es vielleicht noch, ich hatte vor einigen Jahren Klage gegen die DAK wegen OCT Kostenübernahme eingereicht.Ich scheue mich nicht, dies wieder zu tun .
Leider übernimmt die Rechtsschutzversicherung diesen Fall nicht , da es Sache des Verwaltungsgerichts ist .

Vielleicht hat jemand, das gleiche Problem oder eine Idee , wie ich dies zu meinen Gunsten entscheiden kann…

Die Mobilität fehlt mir schon …

Liebe Grüße aus Saarbrücken Ralph452


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum