Kann sich der Glaskörperauch nur zur Hälfte abheben?(Gewalt)

Wolfram (DD) @, Dresden, Freitag, 17. Mai 2019, 19:26 (vor 39 Tagen) @ Waves

Hallo Waves,

Du beißt Dich mit Deiner Logik aber jetzt selber! Wo soll denn da ein Hohlraum herkommen, wenn der Glaskörper sich tatsächlich durch eine Krafteinwirkung lösen sollte und nicht geschrumpft ist?

Ich glaube auch nicht, daß ein AA Dein Szenario nachvollziehen kann - bei einer Gewalteinwirkung wird es wahrscheinlich andere Auswirkungen geben, als "nur" eine Glaskörperabhebung.

Zu dem von Katharina und Friedrich Gesagten - bzw. Geschriebenen:

ich lese Deine Fragen so, daß Du alle Eventualitäten erfassen und mit einer Art to-do-Liste abdecken willst.

Ich denke aber, daß das auf den Moment und die Situation ankommt, die man nicht "planen" kann. Außerdem -> "und meistens kommt es anders" :-)

Du hast "nur" Floater und Lichtbögen - und Du hast das "nur" selbst schon in Anführungszeichen gesetzt; daß die Symptome von einer Glaskörperabhebung kommen könnten, vermutest Du.

Du bist also eigentlich kein Risikopatient. Floater haben sehr viele und eine Glaskörperabhebung hat fast jeder (nur die meisten bemerken es gar nicht).

Wie Katharina schon schrieb, Blitze sind allein keine Vorboten für eine NHA. Sie können es sein - viel eher haben sie andere Ursachen. Ich hatte vor meinen NHAn nie Blizte; hinterher sehr oft!

Mit dem Begriff "Rußregen" kann man nicht wirklich was anfangen, denn wenn man keine Erfahrungen hat, mißdeutet man sowas ganz sicher. Ich weiß aber auch nicht, wie man das anders oder besser beschreiben sollte. Vielleicht wie der Blick durch eine dreckige Gardine oder Vorhang.

Nur diese schwarze Wand ist ziemlich eindeutig.

Und zur Notaufnahme - Du solltest Dir schon eine Klinik suchen, die auch eine Augenabteilung hat oder eine sog. Kopfklinik hat. Die haben meist eine eigene "Notaufnahme" für Augen- bzw. HNO-Notfälle.

--
herzliche Grüße aus Dresden
Wolfram


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum