Frage zur eventuellen Vorsorge

Doreen1974, Dienstag, 28. September 2021, 22:52 (vor 20 Tagen) @ fth68

Hallo J├╝rgen,

also wie ich das so einsch├Ątze, kann man ein "kommendes Loch" nicht sehen, aber d├╝nne Stellen, die dann bei der Augenspiegelung wei├člich aussehen, (korrigiert mich, falls ich falsch liege).

Daf├╝r nutzen die ├ärzte die Netzhautspiegelung bei Weitstellung der Pupille, um beurteilen zu k├Ânnen, ob es vielleicht in einem Bereich so kritisch aussieht, dass es zu einem Loch kommen k├Ânnte, und sie diesen Bereich dann vorsorglich lasern m├╝ssen oder mit K├Ąlte behandeln.

Das Zentrum kannst Du mit dem OCT anschauen lassen.

Ich wolle gern bei meine A auch ein OCT buchen, und regelm├Ą├čig zahlen. Aber es geht ja um das ganze Auge, daher kam da nur die regelm├Ą├čige Weitstellung in Frage, um auch den Rand gut ansehen zu k├Ânnen.

Mit einer Kontrastmitteluntersuchung (Angio) , schauen sie die Gef├Ą├če an, ob alles durchblutet wird, irgendwo ein Leck oder Verschluss ist.

Ultraschall gibt L├Âcher oder Risse wieder.

Mein Loch, das so eine massive Blutung hervorgerufen hat, haben sie im Ultraschall aber nicht gesehen. Erst bei OP.

Sch├Âne Gr├╝├če
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum