PPV und Peeling ambulant

Isana, Sonntag, 07. Januar 2018, 15:33 (vor 47 Tagen) @ Augenblickmal

Hallo Augenblickmal,

in den Kliniken muss man Wartezeiten in Kauf nehmen.
Das ist wohl √ľberall so.
Aber das haben wir f√ľr diese OP gerne akzeptiert.

Die Wartezeit bis zur OP Betrug 4 Wochen. Aber ich denke,dass dies auch k√ľrzer oder l√§nger sein kann.
Je nach Fall oder Auslastung.

Marcumar, das musst Du vor Ort fragen.
Mein Mann bekam nur eine örtliche Betäubung. Dafuer,finde ich,muss man aber recht unempfindlich sein. So wie er. Man "sieht" jeden Handgriff des Operateurs.
Aber bitte deswegen nicht erschrecken.

Die OP dauerte ca.1 Stunde.
Am Abend kamen die Schmerzen.Nachdem keine Auffälligkeiten gesehen wurden
wie etwa zu hoher Augendruck ging die Nacht mit entsprechenden Schmerzmedikamenten gut vorbei.

Nachuntersuchung am nächsten Vormittag. Das braucht auch seine Zeit. Dann nach Hause und weitere Kontrollen beim Hausaugenarzt!

Man muss danach auf jeden Fall das Auge schonen und keinen Belastungen aussetzen f√ľr einige Zeit.
Die Sehschärfe verbesserte sich nach und nach ueber Wochen.

Bedenke, Du brauchst ja eine √úberweisung zur Voruntersuchung.
Damit solltest Du Dich als Notfall vorstellen. Denn die Wartezeit auf einen Termin beträgt normal ca. 3 Monate. Es sei denn, es hat noch Zeit.

Ja,ich war zwar nicht betroffen aber eben ganz "dabei". Gerade was die Augen betrifft bin ich sehr aufmerksam. Habe selbst eine andere
Augenbaustelle.

LG.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum