Augen zittern wackeln

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Donnerstag, 07. April 2022, 09:51 (vor 47 Tagen) @ Patric66
bearbeitet von Doreen1974, Donnerstag, 07. April 2022, 09:59

Lieber Patric,

Angefangen hat alles mit 3 Mal Augenfliemmern innerhalb 3 Wochen.

Du schreibst, Du kommt einfach nicht runter.
Neurologisch und Augenärztlich ist momentan aktuell alles begutachtet und momentan als unauffällig beurteilt.

Dir muss, denke ich unbedingt auch seelisch geholfen werden.

Wenn Du momentan vor Angst nicht schlafen kannst, zieht das einen Rattenschwanz an körperlichen Abbauprozessen nach sich.

Augeflimmern kann auch eine Augenmigr√§ne sein, ausgel√∂st m√∂glicherweise von Verspannungen, Seelenstress; M√ľdigkeit.

Das was Du beschreibst, mit dem Gef√ľhl, Strom liegt auf den Linien trifft es zu 100%.

Sehe ich auch.

Bei mir liegt es am Auge, damit komme ich aber zurecht.
Was das bei Dir sein könnte, kann man nur mutmaßen.
Es könnte auch eine ganz normale Altersgeschichte des Auges sein, dass es sich verändert, wenn sich das Auge im mittleren Alter anfängt leicht zu verändern.

Trotzdem wird es wohl ein Zusammenspiel aller Stressoren sein.

Such doch bitte Deinen Hausarzt auf.

Hast Du einen, der ein paar Minuten zum zuhören hat.?

Es k√∂nnte helfen, f√ľr einige Tage etwas zum Schlafen zu bekommen.
Und zwar nict allein Baldrian,den kannst Du aber auch direkt selbst versuchen. Wenn es passt, reicht das vielleicht.

Ansonsten etwas, was Dir f√ľr einige N√§chte zum Schlafen verhilft.
Viellicht auch ein Angstlöser.

(Aber Achtung Suchtgefahr auf körperlicher Ebene, also keine Langzeitanwendung...)

Und frage bitte auch nach einer Therapie.
Vielleicht kommt jezt eine posttraumatische Belastungstörung voll durch.

Die Verspannungen könntest Du auch lockern, damit Deine Nerven und Blutversorgung nicht von der HWS beeinträchtigt werden.

Daf√ľr k√∂nntest Du eine hei√üe feuchte Rolle in den Nacken legen. (Anleitung im Internet). Achtung sch√∂n vorsichtig. Es ist ein altes Hausmittel.
Verbrenn Dich nicht.

Ich kenne das mit einer hohen Dosis Ibuprofen in Kombination.

(Ich werde zur Dosierung nichts sagen, denn das ist ein Laienforum), aber frage doch Deinen Hausarzt.

Das wäre erst mal mein erster Ansatz.

Verspannungen lösen.
Den aktuen Schlafmangel auf der Körperebene beseitigen.

Therapieplatz besorgen, das kan dauern. Und es muss auch f√ľr Dich passen und Dein Ding sein, an der Angst zu arbeiten.

Ich hänge Dir hier noch eine Meditation an.

Sie dauert ca. 25 Minuten, vielleicht ist das was f√ľr Dich.
Ich habe es ausprobiert, hilft, den Level etwas runterzu bringen... (also mir hilft sie... ;-) )

https://www.youtube.com/watch?v=i_ZzwfTAEkc

Liebe Gr√ľ√üe
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum