Angst vor NHA/Erblindung -Achtung Angstpatient

Dndke20222, Mittwoch, 23. März 2022, 16:26 (vor 62 Tagen) @ Dndke20222

Hallo alle zusammen,
ich habe leider mein Passwort vergessen, deshalb musste ich mich neu registrieren.
Kurze Infos zu mir: 24 Jahre mit -5,5 Dioptrien und insgesamt auf beiden Augen gelasert aufgrund von mehreren Löchern.
Die liebe Katharina hat mir letztens meine Angst total genommen gehabt, jedoch hat mich meine Augenärztin heute total verunsichert und mir Angst zubereitet.
Nach der Pupillenerweiterung wurde ich gr√ľndlich untersucht und mir wurden wieder Glitzerbeete bzw. auch Punkte, Schneckenspuren, Pflastersteine etc. gesagt, jedoch die Stellen seien unver√§ndert und sie sieht momentan nichts auff√§lliges, also kein Loch.
Trotzdessen will die mich alle 3 Monaten sehen, was mich sehr traurig und schockiert hat, weil die Kontrollen plötzlich engmaschiger geworden sind.
Ich habe meine Augenärztin heute auch gefragt, ob eine NHA in dieser Zeit gut behandelbar ist und ich keine Angst haben muss, wenn Ich nach einem Anzeichen mich sofort kontrollieren lasse und wenn die NHA dann ab ist, man sehr gute Chancen hat das Auge gesund zu operieren.
Sie meinte nein es kommt drauf an wo es sich ablöst und sagte es passiert trotzdem das man erblindet usw. was mich mega verunsichert hat.

Liebe Katharina, wenn du das liest: Du hattest mir meine Angst komplett genommen, aber die heutige √Ąrztin hat mir ein Schrecken eingejagt.

Ich bitte jeden einzelnen hier um eine POSITIVE Erfahrung denn alles andere w√ľrde mich nur noch mehr verr√ľckt machen.

Heutzutage ist es doch wirklich unwahrscheinlich, dass man an einer NhA erblindet oder?

Liebe Gr√ľ√üe und eine sch√∂ne Woche w√ľnsche Ich euch allen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum